Alle Kategorien
Suche

Die Achselweite messen - so funktioniert's

Die Achselweite messen - so funktioniert's1:20
Video von Laura Klemke1:20

Wer Kleidung aus dem Internet kauft, kann diese vor dem Kauf nicht anprobieren. Wer näht, möchte auch passgenaue Schnitte verwenden. Wenn Sie auch gerne gut sitzende Kleidung tragen, die Sie nähen oder bestellen wollen, ist es sinnvoll Ihren Körper oder Kleidungsstücke im Vergleich genau auszumessen. Ein wichtiger Messbereich ist dabei unter anderem die Achselweite.

Das Messen der Achselweite

Die Achselweite wird, wie der Name bereits verrät, an beziehungsweise unter den Achseln von einer Seite zur anderen gemessen. Dabei helfen Ihnen folgende Schritte:

  1. Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, sollten Sie zuerst auf eine aufrechte Messung der Person achten, die Sie vermessen wollen.
  2. Legen Sie das Maßband unter einer Achsel an und führen es anliegend rund um den Rücken bis unter die andere Achsel. Im Gegensatz zur Brustweite messen Sie dabei nicht rund um den gesamten Oberkörper herum. Sie beschränken Ihre Messung auf die Rückseite des Körpers und stellen damit fest, wie breit der Rücken ist.
  3. Bevor Sie Ihre Messung ablesen, stellen Sie sicher, dass das Maßband in einer geraden Linie auf dem Rücken anliegt. Eine Überprüfung per Augenmaß reicht.

Weitere Tipps für ein genaues Messergebnis

  • Möchten Sie Ihre eigene Achselbreite wissen, lassen Sie sich beim Messen helfen. Falls das nicht möglich ist, können Sie auch auf ein gut sitzendes Kleidungsstück zurückgreifen. Sich selbst auszumessen ist schwierig und ungenau, da Sie nicht kontrollieren können, ob das Maßband in einer geraden Linie Ihren Rücken umschließt.
  • Ein kleiner Tipp, falls Sie kein Maßband zur Hand haben. Sie können auch mit einem Stück Schnur oder ähnlichem improvisieren. Legen Sie dieses um den Messbereich herum, als von Achsel zur Achsel. Schneiden Sie die Schnur auf passender Länge ab. Mit einem Zollstock oder Lineal können Sie nun durch die Länge der Schnur Ihre Achselweite herausfinden.

Verwechslungsgefahr beim Messen

Nicht selten wird die Achselweite auch mit der Achselbreite verwechselt. Um diese unterschiedlichen Messungen nicht zu verwechseln oder um zu erkennen, welche Körperstelle Sie ausmessen müssen, sollten Sie sich Folgendes merken:

  • Die Achselbreite wird vom Hals bis zu den Schulterknochen gemessen. Wenn Sie nicht an einem Körper, sondern an Kleidung das Maß feststellen wollen, messen Sie von der Achselnaht am Hals bis zu der Armlochnaht.
  • Viele Kleidungsstücke haben gerade Nähte auf Schulterhöhe an denen Sie sich orientieren können, um die Achselbreite zu ermitteln. Da dieser Naht über der Schulter verläuft, kann man auch von der "Schulternaht" sprechen.

Im Zweifelsfall sollten Sie den Händler kontaktieren oder bei Nähanleitungen nachsehen, ob es eine Körperzeichnung als Hilfe für die Messung gibt. Bei Nähzeitschriften finden Sie so etwas beispielsweise meistens vor der Seite vor den Anleitungen oder ganz am Ende.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos