Was Sie benötigen:
  • Orthopäde
  • Hausarzt
  • Physiotherapie
  • Coolpack

Eine Entzündung am Daumengelenk ist schmerzhaft

Kommt es zu einer Entzündung am Daumengelenk oder des Sehnengleitgewebes, kann es eine langwierige Heilung geben. Es ist durchaus möglich, auch eine Sehnenscheidenentzündung der Strecksehne am Daumen zu bekommen. Meistens bekommen es Frauen um die fünfzig Jahre.

  • Meist befindet sich die Entzündung am Daumengelenk oder am Sehnenansatz.
  • Wenn der Daumen häufigen Belastungen ausgesetzt  ist, kann es durchaus zu einer Entzündung des Daumengelenkes kommen, auch der Sehnenscheide.
  • Es können aber auch Stoffwechsel- oder Durchblutungsstörungen Entzündungen am Daumengelenk hervorrufen, genau wie innere Erkrankungen oder auch rheumatische Erkrankungen.
  • Eine Arthrose im Daumengelenk ist nicht so ungewöhnlich. Tritt meist aber erst bei Menschen um die vierzig Jahre auf.
  • Das Daumengelenk gibt dem Daumen eine gewisse Bewegungsfreiheit. Ist es entzündet, können starke Bewegungseinschränkungen auftreten.

Wichtig ist, dass Sie bei Beschwerden zu einem Orthopäden gehen, damit er diagnostizieren kann, woher die Beschwerden auftreten.

Das sollten Sie bei einer Erkrankung des Fingers beachten

Der Arzt wird in der Regel bei Beschwerden eine Blutuntersuchung durchführen, da auch rheumatische Erkrankungen am Daumengelenk auftreten können.

  • Je nachdem welche Erkrankung bei Ihnen vorliegt, werden Sie Ihr Daumengelenk schonen müssen.
  • In manchen Fällen wird der Arzt auch eine Ruhigstellung im Gipsverband verordnen.
  • Wenn die Entzündung nicht so stark ausgeprägt ist, können Sie mit einem Coolpack kühlen. Das kann helfen, damit die Schwellung nachlässt und die Schmerzen gelindert werden.
  • Wenn Sie wissen, dass Ihr Daumengelenk zu stark belastet wird, wie beispielsweise durch die Arbeit, sollten Sie überprüfen, ob nicht Bewegungsabläufe verändert werden können. Eine verordnete Physiotherapie kann Sie dabei unterstützen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.