Alle Kategorien
Suche

Schulterschmerzen nachts - so können Sie Beschwerden lindern

Schulterschmerzen können sehr belastend sein, besonders wenn Sie nachts auftreten und Sie nicht schlafen können. Haben Sie Probleme mit Ihrer Schulter? Auch Sie selbst können Sie etwas gegen die Beschwerden tun.

Starke Schultern sind wichtig für die Bewegungsfreiheit.
Starke Schultern sind wichtig für die Bewegungsfreiheit.

Was Sie benötigen:

  • Orthopäde
  • Coolpack
  • Krankengymnastik

Schulterschmerzen können die Lebensqualität stark einschränken

Schulterschmerzen sind meist störend und schränken fast jeden Menschen ein. Dafür gibt es einige Ursachen.

  • Der Grund für die Schmerzen betrifft in der Regel die Weichteile im Bereich des Schultergelenks. In diesem Fall sind nicht nur die Muskeln betroffen, sondern auch die Gelenkkapsel und die Schleimhäute.
  • Es sind meist ganz einfache Handgriffe aus dem Alltag, die sehr schmerzhaft sein können.
  • Experten sprechen auch oft von einem Impingementsyndrom. Dies ist ein Engpasssyndrom und kann auch nachts Schulterschmerzen verursachen.
  • Auch ein Riss, beispielsweise am Schultergelenk, kann die Ursache sein, genau wie ein Verschleiß (Arthrose).
  • Sie können sich die Schulter verrenkt haben oder Sie haben eventuell eine Schleimbeutel- oder Sehnenentzündung sowie Verspannungen.
  • Eventuell kann eine Krankengymnastik die Beschwerden nachts lindern.

Haben Sie Beschwerden, sollten Sie erst einmal einen Orthopäden aufsuchen, damit er untersuchen kann, woher die Schulterschmerzen kommen.

Warum die Beschwerden nachts auftreten

Eigentlich denkt man, dass die Schulterschmerzen nachts weniger werden müssten, weil man dann doch in einem entspannten Zustand ist.

  • Viele Menschen verzweifeln aber besonders nachts. Experten wissen, dass besonders in der Nacht der Schmerz am stärksten ist, weil der Arm kein Gewicht mehr hat.
  • Durch das Gewicht werden der Arm und auch die Schulter nach unten gezogen. Der Deltamuskel dehnt sich. Er ist dafür da, den Oberarmkopf vom sogenannten Schulterdach wegzuziehen. Der Spalt wird so größer gehalten.
  • Am Tag ist der Druck im Schulterdach geringer. Die Schmerzen werden so etwas geringer gehalten.
  • Wenn Sie schlafen wollen, entsteht kein Zugausgleich. Der Deltamuskel zieht sich wieder auf seine ursprüngliche Ausgangsposition zurück.

So entstehen die Schulterschmerzen nachts. Sie können die Beschwerden aber lindern.

So können Sie die Schulterschmerzen nachts lindern

Bedenken Sie, dass Sie den Orthopäden aufsuchen sollten, bevor Sie mit einer Eigentherapie beginnen.

  • Einige Maßnahmen, um die Schulterschmerzen nachts zu lindern, können tatsächlich sofort hilfreich sein.
  • Setzen Sie sich im Bett hin und legen Sie eine Hand unter Ihrem Po. Bauen Sie eine Spannung auf, indem Sie den Körper auf die andere Seite legen und so eine Spannung aufbauen. Neigen Sie den Körper nur so weit, wie es Ihnen möglich ist. Vielleicht können Sie diese Spannung für ein paar Minuten halten.
  • Ein Coolpack kann Ihnen die Schulterschmerzen nachts lindern. Schlagen Sie es in ein dünnes Handtuch und legen Sie es auf die entsprechende Stelle. Machen Sie dies, soweit möglich, circa acht Mal am Tag und auch in der Nacht.

Achten Sie darauf, dass Sie bei einer Entzündung die Schulter nicht wärmen. Sprechen Sie Ihren Orthopäden darauf an.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.