Alle Kategorien
Suche

Betriebssystem auf anderen PC übertragen - Anleitung

Betriebssystem auf anderen PC übertragen - Anleitung2:41
Video von Markus Hanisch2:41

Beim Kauf eines neuen PCs besteht oftmals die Notwendigkeit, das komplette Betriebssystem vom alten Rechner auf das neue Gerät umzusiedeln, ohne dabei Daten oder das ganze System zu löschen. Dies stellt viele Anwender dann vor ein ernstes Problem, da sie nicht recht wissen, wie sie vorgehen sollen. Dabei ist es sehr einfach, ein Betriebssystem auf einen anderen PC zu übertragen.

Was Sie benötigen:

  • Imageprogramm
  • externe Festplatte
  • CD
  • DVD
  • RAID-System

Betriebssystem übertragen - die Hardware

  • Wenn Sie das alte Betriebssystem auf einen anderen PC übertragen möchten, um Ihre alten Einstellungen und Dateien zu übernehmen, ist es für Sie vorab wichtig zu wissen, wie groß das System ist, da dies auf einem geeigneten Backup-Medium gespeichert werden muss.
  • Neben der klassischen CD oder einer DVD, die jedoch auf Grund der begrenzten Speicherkapazitäten nur Partien übernehmen können, sind externe Festplatten eine gute Wahl. Auch RAID-Systeme, also Festplattenverbände, oder Magnetbänder eignen sich für ein Backup.

Die passende Software für das Backup

  • Um ein Backup Ihres Betriebssystems überhaupt durchführen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes Programm, wie beispielsweise Acronis True Image, das Windows-Tool ntbackup.exe oder eines der vielen Shareware-Programme aus dem Internet.
  • Welche Einstellungen durch das Programm übernommen werden, hängt vom Registry-Schlüssel ab, den Sie manuell festlegen können. Mit diesen Programmen speichern Sie die Daten Ihres Betriebssystems auf das von Ihnen gewählte Speichermedium.
  • Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie das Backupmedium immer separat von Ihrem PC aufbewahrt wird, da es gleichzeitig eine Sicherung Ihrer Dateien ist.

Recovery - Das Betriebssystem wieder herstellen

  • Wenn Sie Ihre Daten nun auf dem neuen Rechner aufrufen möchten, muss das Speichermedium mit dem neuen Gerät verbunden werden, so dass die Daten von dort aufrufbar sind.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Start" -> auf "Programme" -> "Zubehör" -> "Systemprogramme". Wählen Sie hier Übertragen von Dateien und Einstellungen, so dass sich ein Fenster mit Erläuterungen zur Programmfunktion öffnet.
  • Wenn Sie den Button Weiter wählen, müssen Sie anschließend auswählen, auf welchem PC Sie sich befinden. Nun müssen Sie noch die Verbindung zum Speichermedium herstellen und entscheiden, welche Ihrer Daten vom Betriebssystem auf den anderen PC übertragen werden sollen. Einige Programme müssen von Ihnen jedoch manuell installiert werden, da eine Übertragung nicht möglich ist.
  • Wenn Sie einen Umzug Ihres Betriebssystems auf einen neuen Rechner planen, sollten Sie vorab klären, in wie weit sich die neue Hard- und Software überhaupt vertragen, um eventuellen Problemen vorab auszuweichen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos