Alle Kategorien
Suche

Autoreifen - Alter feststellen

Autoreifen - Alter feststellen1:02
Video von Samuel Klemke1:02

Nicht nur die Profiltiefe, auch das Alter eines Autoreifens ist wichtig. Hier erfahren Sie, wie Sie das Herstellungsdatum ablesen können.

Wenn Sie einen Gebrauchtwagen kaufen, achten Sie sicherlich auf das Herstellungsdatum und damit auf das Alter des Autos. Aber auch beim Gebrauchtreifenkauf ist das Alter wichtig, auch wenn viele nur die noch vorhandene Profiltiefe prüfen. Außerdem wissen viele Fahrer gar nicht, wie Sie das Reifenalter ablesen können. Dabei ist dies ganz einfach. 

Bild 0

So bestimmen Sie das Alter eines Autoreifens

  1. Sie müssen auf die sogenannte DOT-Nummer (Departement of Transportation) achten, die Sie an der Außenseite des Reifens ablesen können, achten. Dabei handelt es sich immer um eine vierstellige Zahl. Den ersten beiden Ziffern können Sie die Kalenderwoche der Herstellung entnehmen. Das Produktionsjahr geben die letzten beiden Ziffern an. Jetzt können Sie problemlos das Alter ablesen. 
  2. Wie alt ein Autoreifen werden darf, bevor Sie ihn entsorgen müssen, ist allgemeingültig schwer zu sagen. Die Haltbarkeit hängt von Faktoren ab, wie die mit den Reifen zurückgelegte Strecke, die Lagerung, die Profiltiefe etc. Prüfen Sie einen gebrauchten Reifen auch immer auf äußere Beschädigungen. Absolute Obergrenze der Nutzdauer sind zehn Jahre. Dann ist die Entsorgung der Autoreifen, auch des Reserverades, dringend geboten. 
  3. Wichtig ist auch darauf zu achten, ob bei der DOT-Nummer ein „E“ steht. Dieses bestätigt, dass der Reifen einer gesetzlich vorgeschriebenen europäischen Sicherheitsnorm entspricht. Ohne diesen Zusatz werden Sie bei der nächsten TÜV-Prüfung Probleme bekommen. 
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos