Was Sie benötigen:
  • 30 Blatt quadratisches Papier
  • Faden
  • Kleber
  • Geduld
  • Spaß am Basteln
  • Um die Faltanleitung des Aurelio-Sterns ausführen zu können, benötigen Sie 30 quadratische Papierbögen. Origamipapier eignet sich hierfür sehr gut, aber auch andere Papiersorten wie etwa Transparentpapier können verwendet werden.
  • Zu Beginn müssen alle 30 Bögen nach dem gleichen Prinzip gefaltet werden. Nehmen Sie hierzu eines der Blätter und falten Sie anschließend die restlichen 29 Bögen wie das erste Blatt.

Das Grundelement des Aurelio-Stern

  1. Legen Sie einen der quadratischen Papierbögen vor sich hin und falten ihn einmal in der Mitte. Öffnen Sie den Bogen wieder und falten nun alle vier Ecken zur Mitte, sodass Sie erneut ein kleines Quadrat vor sich liegen haben.
  2. Wenden Sie das Papier und legen Sie es so hin, dass eine der Spitzen nach unten zeigt.
  3. Nehmen Sie die rechte Seite und falten diese zur Mitte. Die untere Spitze muss nun auf der rechten Seite schmaler sein als zuvor.
  4. Falten Sie nun die linke Seite zur Mitte. Die Spitze oben links muss nun ebenfalls schmaler sein als zuvor.
  5. Achten Sie darauf, dass Sie immer mit der rechten Seite beginnen, da die einzelnen Blätter später sonst nicht zusammen passen bei dem weiteren Faltvorgang.
  6. Wenden Sie das inzwischen trapezförmige Papier und falten die rechte Seite zur Mitte.
  7. Die so entstandene Raute erneut wenden, einmal zur Mitte falten, danach wieder öffnen.
  8. Rechts oben und links unten im Dreieck ist nun eine schräge schlitzartige Öffnung zu sehen. Hier wird später ein weiteres Faltelement des Aurelio-Sterns angeklebt.

Die weitere Faltanleitung

  1. Nachdem Sie die 29 weiteren Blätter analog zum oben beschriebenen Grundelement gefaltet haben, wird nun das erste größere Element des Sterns zusammengefügt. Folgen Sie dafür der hier beschriebenen Faltanleitung: Nehmen Sie eines der 30 gefalteten Blätter und bestreichen davon einen Flügel. 
  2. Stecken Sie den mit Klebstoff bestrichenen Flügel in die im letzten Faltschritt des Grundelement entstandene Öffnung.
  3. Ein drittes und viertes Element wird nun so eingesteckt, dass der Zwischenraum der beiden Zacken gefüllt wird.
  4. Das fünfte Element wird an beiden Flügelseiten verklebt und bildet somit den Abschluss des ersten Aurelio-Sterns.
  5. Nachdem Sie den ersten Stern zusammengesetzt haben, wiederholen Sie diesen Schritt, indem Sie immer fünf Sternspitzen zum Mittelpunkt hin ausgerichtet zusammenbringen.
  6. Dieser Schritt wird so oft durchgeführt, bis alle einzelnen Elemente in den Aurelio-Stern eingearbeitet sind.
  7. Nehmen Sie einen dünnen Faden, welcher am besten an einer der Sternspitzen befestigt wird, als Aufhänger für Ihren Stern.

Freuen Sie sich über den selbst gebastelten Aurelio-Stern!