Alle Kategorien
Suche

Animierte Weihnachtskarten mit Musik selber machen - so geht's

Animierte Weihnachtskarten mit Musik selber machen - so geht's2:06
Video von Samuel Klemke2:06

Die Auswahl an animierten Weihnachtskarten ist riesig, egal ob mit oder ohne Musik. Wenn Sie sich eine solche Karte selber machen, ist sie einzigartig. Es ist sogar möglich, eigene Texte oder Lieder zu verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Musikmodul (mit Melodie oder selbst bespielt)
  • Papier/Karton für die Klappkarte
  • eventuell Passepartout-Karte
  • Materialien zum Gestalten (Zeichenstifte, Fotos etc.)
  • Klebstoff

Das traditionelle Verschicken von Weihnachtskarten ist schön. Wenn diese dann auch noch selbst gestaltet sind und mit einem musikalischen Gruß versehen, so ist die Freude für den Empfänger besonders groß.

Bild 0

Klappkarten mit Musik - das Musikmodul 

Es gibt verschiedene Varianten, in eine selbst gebastelte Klappkarte Musik einzubauen. Eine Musikkarte enthält ein kleines elektronisches Modul mit einem Speichermedium, auf dem die Melodie abgespeichert ist. Dieses ist in die Karte integriert und wird abgespielt, wenn Sie diese öffnen.

  • Am einfachsten ist es, wenn Sie sich ein solches Modul mit einem passenden Lied fertig kaufen. Sowohl in Online-Shops als auch in größeren Bastelläden erhalten Sie selbstklebende Varianten. 
  • Anspruchsvoller wird es, wenn Ihre animierten Weihnachtskarten einen eigenen Text oder eigenes Lied abspielen sollen. Für diesen Zweck gibt es in Elektronikfachgeschäften oder im Internet kleine Aufnahmeeinheiten, die Sie bespielen können. Sie versprechen ein einfaches Aufnehmen per Knopfdruck, enthalten das Speichermedium, ein Mikrofon und sind beliebig oft bespielbar sowie ebenso beliebig oft abhörbar. Allerdings müssen Sie sich auf zehn Sekunden Text oder Musik beschränken. Sicher dürfen Sie von diesen Varianten nicht die beste Klangqualität erwarten. Individualität ist auf diese Art aber garantiert. Auch diese Module werden einfach in die Klappkarte eingeklebt.
  • Wenn Sie weder eine passende Melodie als Bastelmodul finden, noch eines selbst bespielen wollen, können Sie es mit einer dritten Variante versuchen. Stöbern Sie einfach in der Adventszeit zwischen fertigen Karten. Zu dieser Zeit ist die Auswahl sicher am größten. Kaufen Sie sich eine fertige Karte und trennen Sie vorsichtig den Teil heraus, der die Musik abspielt. Auch so kommen Sie zu dem Bastelelement, um sich eine eigene Karte mit Melodie selbst zu gestalten.
Bild 3

Animierte Weihnachtskarten gestalten - einige Ideen

  • Nachdem Sie Ihre Melodie für die Karte nun haben, geht es an das Gestalten. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Verwenden Sie gemalte Bilder oder Fotos, hübsche Motive, die Sie ausschneiden und aufkleben oder auch Naturmaterialien, wie gepresste Blüten und Gräser. Bunter Zeichenkarton, verschiedene Pappe, handgeschöpfte Varianten oder Schmuckpapier - animierte Weihnachtskarten können viele Gesichter haben. Wichtig ist nur, dass Sie eine Karte zum Auf- und Zuklappen basteln.
  • Etwas ganz Besonderes ist es sicher, wenn der Enkel eine Karte für Oma und Opa bastelt. Nehmen Sie ein ganz kleines Gedicht auf, welches Ihr Kind selbst spricht oder einen kurzen Liedabschnitt, welchen es singt. Lassen Sie dann Ihr Kind eine Karte selbst bemalen oder gestalten. Helfen Sie so gut es geht. Eine solche Karte muss nicht perfekt sein. Es gibt sie aber nur einmal. 
  • Wenn Sie nicht so viel Zeit und Geduld haben, greifen Sie auf fertige Melodien zurück, kaufen sich eine Passepartout-Karte und verwenden einfach ein Foto Ihrer Wahl. Das Foto und das Modul für die Musik sind schnell eingeklebt, Ihre Karte ist aber trotzdem individuell gestaltet.
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos