Alle ThemenSuche
powered by

Abgesicherter Modus bei Vista - das Starten geht so

Ein abgesicherter Modus bei Vista bedeutet, dass nur die von Windows benötigten Programme starten, um den Computer vor weiteren Schädigungen oder Fehlermeldungen zu schützen. Wie Sie zum Starten dieses Vorgangs vorgehen sollten, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Zur Fehlerbehebung im abgesicherten Modus starten
Zur Fehlerbehebung im abgesicherten Modus starten

Das Starten im abgesicherten Modus unter Vista wird vor allem dann empfohlen, wenn unbekannte Fehler auftreten oder Treiber defekt sind. Dann kann ein abgesicherter Modus bestimmte Fehlerquellen ausschließen, da dort nur die wirklich benötigten Windows-Programme gestartet werden. 

Vista abgesichert starten

  1. Ein abgesicherter Modus lässt sich in wenigen Schritten starten. Als Erstes wählen Sie über "Start" die Funktion "Neu starten". Nun wird der Computer heruntergefahren und anschließend sofort wieder gestartet. Um nun Vista im abgesicherten Modus zu starten, drücken Sie währenddessen die Taste "F8". 
  2. Halten Sie diese für ein paar Sekunden gedrückt. Noch vor dem Startbildschirm (Windows-Logo) sollte sich nun ein Auswahlmenü mit schwarzem Hintergrund öffnen. Hier haben Sie nun mehrere Möglichkeiten. 
  3. Wählen Sie "Abgesicherter Modus", sodass dieses Feld markiert ist, und drücken Sie die Enter-Taste zum Bestätigen der Auswahl.
  4. Nun wird Vista ohne die Autostartprogramme starten. Vor allem zur Fehlerdiagnose ist dies empfehlenswert. Denn es gilt: Tritt ein unbekannter Fehler im abgesicherten Modus bei Vista nicht auf, liegt dieser Fehler nicht an den Treibern, sondern eher an fehlerhaften Programmdateien.
  5. Kommt trotz des abgesicherten Modus eine Fehlermeldung, ist entweder eine Windows-Datei direkt beschädigt oder aber die Treiber, wie zum Beispiel die Grafikkarte, sollten aktualisiert werden.

Abgesicherter Modus und normales Starten von Windows

  • Sollte beim Starten von Windows Vista automatisch ein abgesicherter Modus erscheinen, ist davon auszugehen, dass eine Windows-Datei oder ein Programm beschädigt ist und so ein normales Starten unterbrochen wird, um mögliche weitere Schäden zu verhindern.
  • In diesem Fall empfiehlt sich eine Systemwiederherstellung. Hier werden relevante Dateien, wie Registrierungsschlüssel oder Einstellungen wieder hergestellt, sodass anschließend wieder normal mit dem Computer gearbeitet werden kann. Allerdings kann es dadurch zu Verlusten von persönlichen Dateien kommen. Daher empfiehlt es sich, diese in regelmäßigen Abständen zu sichern.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Ähnliche Artikel

Unter Vista den Gerätemanager öffnen und nutzen.
Kevin Höbig

Vista: Gerätemanager nutzen - so geht's

Über den Windows-Gerätemanager können Sie sich Ihre installierte Hardware anzeigen lassen und dann bei den einzelnen Komponenten verschiedene Aktionen wie zum Beispiel eine …

Reparieren Sie Vista mit Recovery-CD.
Liane Spindler

Vista reparieren - so geht's

Funktioniert bei Ihnen das Betriebssystem Windows Vista nicht mehr oder nur eingeschränkt, können Sie es mit Hilfe der Recovery-CD reparieren.

Windows 7 kann man mühelos installieren.
Filip Jünger

Wie installiere ich Windows7?

Immer wieder Ärger mit Windows? Nachdem die letzte Version von Windows Vista die Benutzer nicht gerade aus den Socken hauen konnte, wartet Windows nun mit einem Update …

Schon gesehen?

Mehr Themen

Visual Basic ist eine Programmiersprache, die sich vor allem für kleinere Websites anbietet.
Sima Moussavian

Visual Basic - Form öffnen

Programmieren ist eines der höchstbezahltesten Talente des Technologiezeitalters. Verschiedene Programmiersprachen stehen zur Verfügung. Für kleinere Websites kann …