Alle ThemenSuche
powered by

CHKDSK /f ausführen - das sollten Sie beachten

Der Windows-Befehl "CHKDSK /f" führt zur Überprüfung einer von Ihnen festgelegten Festplatte und kann eventuelle Probleme beheben. Was Sie dabei beachten sollten und wie Sie den Befehl genau ausführen lassen, erfahren Sie hier.

CHKDSK /f ausführen - das sollten Sie beachten
Video von Benjamin Elting

Die Windows-Funktion "CHKDSK /f"

Bei jedem Windows-Betriebssystem haben Sie die Möglichkeit, die einzelnen Festplatten überprüfen zu lassen, um so eventuelle Fehler entdecken zu lassen.

  • Diese Funktion wird kurz als "CHKDSK" bezeichnet, wobei CHKDSK für "check disk" steht, also so viel wie "Festplatte checken/überprüfen" bedeutet. Der Zusatz "/f" bedeutet dabei, dass bei der Überprüfung gefundene Fehler automatisch von Windows behoben werden. 
  • Wenn Sie eine Festplatte überprüfen lassen, sollten Sie sicherheitshalber Ihre Daten extern sichern. Zwar werden bei "CHKDKS /f" eventuelle Fehler meist problemlos behoben, sodass Sie Ihre Daten nicht verlieren, aber bei schwer wiegenden Fehler kann es passieren, dass Ihre Daten im Zuge der Behebung überschrieben werden.
  • Damit bei der Überprüfung keine Programme auf die Festplatte zugreifen und somit das Checken negativ beeinflussen, sollten Sie diese zudem vor der Überprüfung am besten beenden. Dies kann auch dann sinnvoll sein, wenn Sie Ihre Systemfestplatte kontrollieren lassen, was regelmäßig einen Neustart zur Folge hat. Ihre Systemfestplatte ist die Festplatte bzw. Partition, auf welcher Ihr Windows-Betriebssystem installiert ist.

Den Befehl ausführen lassen

Wenn Sie eine Festplatte mit dem Befehl "CHKDSK" überprüfen lassen wollen, können Sie diesen schnell und einfach über Ihre Eingabeaufforderung ausführen lassen.

  1. Klicken Sie dafür zunächst unter "Start" auf "(Alle) Programme" und navigieren Sie sich dann zum Ordner "Zubehör".
  2. Sollten Sie Windows XP verwenden, klicken Sie einfach auf "Eingabeaufforderung". Wenn Sie Windows Vista oder Windows 7 verwenden sollten, müssten Sie die Eingabeaufforderung mit Administratorenrechten starten lassen, damit Sie bestimmte Aktionen, wie zum Beispiel das Überprüfen Ihrer Systemfestplatte, durchführen können. Machen Sie dafür einen Rechtsklick auf "Eingabeaufforderung" und wählen Sie dann fast ganz oben die Option "Als Administrator ausführen" aus.
  3. Geben Sie nun in dem schwarzen Fenster, also der Eingabeaufforderung, den Befehl "CHKDSK" mit einem Leerzeichen danach ein. 
  4. Legen Sie nun fest, welche Festplatte kontrolliert werden soll. Wenn Sie zum Beispiel die Festplatte "C" checken lassen wollen, müssten Sie nun "c:" eingeben, bei der Festplatte "D" dann "d:".
  5. Fügen Sie nun den Zusatz " /f" ein, sodass Sie zum Beispiel "chkdsk c: /f" stehen haben.
  6. Drücken Sie nun die Enter-Taste.
  7. Sollten Sie Ihre Systemfestplatte überprüfen lassen, müssen Sie nun noch "j" eingeben und Enter drücken, damit Ihr Computer neu gestartet wird.

Daraufhin beginnt die Überprüfung entweder bei einer normalen Festplatte innerhalb der Eingabeaufforderung oder bei Ihrer Systemfestplatte beim Hochfahren vor dem Anmeldebildschirm für Windows. Ihnen werden danach die eventuell gefunden und behobenen Fehler angezeigt.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Computer defragmentieren - Anleitung
Leon Schwarz

Computer defragmentieren - Anleitung

Das regelmäßige Defragmentieren der Festplatte von Ihrem Computer empfiehlt sich insbesondere dann, wenn Ihr PC beginnt langsam zu werden. Die Defragmentierung ordnet die Daten …

Festplatte ausbauen beim PC - so geht´s
Sascha Pöschl

Festplatte ausbauen beim PC - so geht's

Sie wollen Ihre Festplatte aus dem PC ausbauen, haben aber Bedenken nicht alles richtig zu machen? Keine Sorge, Sie müssen auf keinen Fall gleich den kostspieligen Spezialisten …

Ähnliche Artikel

So wird das Speichermedium wieder erkannt.
Maximilian Schwarz

WinSetupFromUSB erkennt Festplatte nicht - was tun?

Wenn auch Sie über ein externes Speichermedium Windows auf Ihrem Computer installieren wollen, doch WinSetupFromUSB die Festplatte nicht erkennt, hilft folgende Anleitung weiter.

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun
Alexander Bürkle

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun

Computerfestplatten neigen mit der Zeit zu Fehlern und Problemen. Besonders stark verbreitet ist der CRC-Fehler (cyclic redundancy check). Dabei handelt es sich um einen sehr …

Schon gesehen?

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun
Alexander Bürkle

CRC-Fehler auf der Festplatte - das können Sie tun

Computerfestplatten neigen mit der Zeit zu Fehlern und Problemen. Besonders stark verbreitet ist der CRC-Fehler (cyclic redundancy check). Dabei handelt es sich um einen sehr …

Mehr Themen

Nicht verzweifeln, wenn ein Update immer wieder kommt.
Roswitha Gladel

Windows Update kommt immer wieder - was tun?

Updates sind wichtig, keine Frage. Manchmal registriert der PC nicht, dass diese schon vorhanden sind. Es kommt immer wieder zu Verzögerungen beim Runterfahren des Computers, …

Dank Bearbeitung zum perfekten Foto.
Sandra Hett

Kopf verkleinern - so gelingt die Fotoretusche

Sie mögen Ihr Bild nicht, weil der Kopf zu groß erscheint? Das ist kein Problem. Mit fast jedem Fotobearbeitungsprogramm lässt sich das Problem einfach verkleinern.