Alle Kategorien
Suche

Wie misst man die Hüfte?

Wie misst man die Hüfte? - So geht's1:11
Video von Liane Spindler1:11

Der Umfang der Hüfte ist wichtig, um die richtige Konfektionsgröße zu bestimmen. Doch wie messen Sie den Hüftumfang korrekt?

Die Hüfte messen - Viele setzen falsch an

Es mag zwar naheliegend und nachvollziehbar sein, aber es ist falsch, wenn Sie das Maßband am fühlbaren Beckenknochen ansetzen. Vermutlich misst man falsch, weil vornehm von Hüfte statt von Gesäß gesprochen wird.

Wenn Ihnen Konfektionskleidung passen soll, müssen Sie an der breitesten Stelle messen. Angenommen Sie messen am Beckenknochen einen Umfang von 99 Zentimetern und wäre dies der Umfang der Hüfte, hätten Sie Kleidergröße 38. In Wirklichkeit ist Ihre Hüfte aber breiter, ein nach diesem Maß gekauftes Kleidungsstück wäre Ihnen daher zu eng.

Ungünstiger ist, wenn sie das Bandmaß noch höher ansetzen. Etwas oberhalb, an der schmalsten Stelle messen Frauen den Taillenumfang, der bei Herren als Bundweite bezeichnet wird. Taillen sind deutlich schmäler als Hüften. 

Beispiel: Sie halten den Taillenumfang von 87 Zentimetern für den Hüftumfang und entscheiden, eine Hose in Größe 32 zu kaufen. In Wirklichkeit haben Sie aber eine Konfektionsgröße von 44.

Tipp: Messen Sie zur Kontrolle den Brustumfang an der stärksten Stelle der Brust. Diese ist meist dort, wo die Brustwarzen sitzen. Wenn Sie laut dem Umfang der Brust eine Konfektionsgröße von 44 haben, ist es unwahrscheinlich, dass Ihre Hüftweite zu einer Größe von 32 führt. 

So misst man den Hüftumfang richtig

Messen Sie, um die Kleidergröße zu bestimmen, locker. Das heißt, das Maß darf nicht eng am Körper anliegen. Wenn Sie den Bauchumfang für medizinische Zwecke bestimmen wollen, messen Sie in Höhe der Taille (Nabel) und ziehen das Band etwas straff.

1. Maßband oberhalb der Hüfte anlegen. Führen Sie ein Bandmaß um Ihre Hüfte, etwa in der Höhe des Beckenknochens. Legen Sie den Anfang des Bandes auf das restliche Band und halten Sie es mit Daumen und Zeigefinger fest. Es bildet nun einen geschlossenen Ring.

Maß am Hüftknochen anlegen.
Maß am Hüftknochen anlegen. © Roswitha Gladel

2. Band zur Hüfte herunterschieben. Schieben Sie nun das Band langsam nach unten. Der Anfang des Bandes verschiebt sich dabei etwas, der Ring wird größer. Sie erreichen eine Stelle, an der sich der Ring nicht weiter vergrößert.

Band nach unten schieben.
Band nach unten schieben. © Roswitha Gladel

3. Sitz überprüfen. Prüfen Sie vor einem Spiegel nach, ob das Band genau waagerecht um Ihren Körper liegt.

Sitz überprüfen.
Sitz überprüfen. © Roswitha Gladel

4. Umfang ablesen. Der Anfang des Bandes liegt nach diesem Manöver genau auf der Stelle des Maßes, an der Sie den Umfang Ihrer Hüfte ablesen können. Halten Sie den Daumen der anderen Hand auf diesen Bereich, bevor Sie die erste Hand wegnehmen. Der Daumen zeigt Ihnen, wie groß der Umfang ist.

Daum nutzen um die Länge zu markieren.
Daum nutzen um die Länge zu markieren. © Roswitha Gladel

Checkliste für das Messen:

  • Verwenden Sie ein Bandmaß, um Ihre Körpermaße zu bestimmen.
  • Legen Sie es locker um den Hüftknochen.
  • Achten Sie darauf, dass die Zahlen oben liegen.
  • Schließen Sie es mit den Fingern vor dem Körper zu einem Ring.
  • Schieben Sie das Band weiter nach unten, bis sich der Ring nicht mehr vergrößert.
  • Prüfen Sie, ob das Band locker und waagerecht um die Hüfte liegt.
  • Lesen Sie den Umfang der Hüfte ab.

Auf diese Art misst man nicht nur die Hüfte, sondern auch den Umfang der Brust. Die beschriebene Methode hat den Vorteil, dass Sie keine Hilfsperson brauchen, um die Messung durchzuführen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos