Alle Kategorien
Suche

Wie kocht man Sauerkraut? - So wird's bayrisch

Wie kocht man Sauerkraut? - So wird's bayrisch1:51
Video von Lars Schmidt1:51

Nicht nur frisches Kraut, auch Sauerkraut kan auf bayrische Art mit Speck und Kümmel gekocht werden. Probieren Sie folgendes schmackhafte Rezept.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Personen:
  • 1 Dose oder Packung frisches Sauerkraut
  • 1 Zwiebel
  • 100 g gewürfeltes Dörrfleisch
  • etwas Schmalz oder Fett
  • etwas Gemüsebrühe
  • ganze Kümmelsamen nach Bedarf
  • Lorbeerblatt
  • Wacholderbeeren
  • 1 ganze Nelke
  • Pfeffer
  • Salz
  • zum Abschmecken:
  • etwas Wein oder Bier
Bild 0

Sauerkraut - nur kurz gekocht

Lassen Sie sich nicht beirren: In vielen älteren, aber auch neueren Rezepten wird die Kochzeit von Sauerkraut oft relativ lange bemessen, manchmal sogar über eine Stunde. Selbstredend wird das Sauerkraut dann schön weich und zieht in der Brühe gut durch. Aber will man das wirklich? Gerade frisches Sauerkraut ist knackig und enthält viele Vitamine, die beim Kochen verloren gehen. Wenn Sie es also mögen, dann kochen Sie das Sauerkraut - wie im folgenden Rezept - nur einige Minuten.

So wird das Kraut bayrisch

Nicht nur frisches Weißkraut, sondern auch Sauerkraut kann in einer herrlich schmackhaften Brühe mit ganzem Kümmel gekocht werden.

  1. Zunächst stellen Sie für das Kraut die herzhafte Brühe her. Schälen Sie die Zwiebel und hacken Sie diese in kleine Würfelchen.
  2. Zerlassen Sie das Schmalz in einem Topf und braten Sie Zwiebelstückchen und das gewürfelte Dörrfleisch darin an.
  3. Wenn die Mischung leicht bräunt, löschen Sie sie mit etwas Brühe ab.
  4. Fügen Sie dann den Kümmel, das Lorbeerblatt, einige Wacholderbeeren sowie die ganze Nelke hinzu.
  5. Würzen Sie die Brühe mit Salz und Pfeffer gut ab.
  6. Lassen Sie die Brühe dann kurz aufkochen.
  7. Nun fügen Sie das Sauerkraut hinzu. Vermischen Sie das Kraut mit der Brühe gut und lassen Sie es einige Minuten (ganz nach Wunsch) köcheln.
  8. Schmecken Sie nun das Kraut mit etwas trockenem Wein oder etwas würzigem Bier ab.

Zu dem Kraut kann prinzipiell alles serviert werden, was zu Sauerkraut passt. Hierher gehören (natürlich) Rippchen oder Eisbein, jedoch auch Kasseler oder Selchfleisch frisch vom Schlachten. Es spricht jedoch auch nichts gegen Bratwürste, Steaks oder Gans bzw. Ente. Und Kartoffeln oder Kartoffelbrei passt sowieso zu diesem gekochten Sauerkraut.

Bild 3
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos