Alle Kategorien
Suche

Weihnachtsstern mit 6 Zacken - Bastelanleitung

Weihnachtsstern mit 6 Zacken - Bastelanleitung4:13
Video von Lars Schmidt4:13

Es gibt viele Möglichkeiten, Weihnachtssterne zu basteln. Allein durch das Falten eines einfachen Papierbogens können Sie schöne Ergebnisse erzielen. Die folgende Bastelanleitung beschreibt einen Origami-Stern mit 6 Zacken, der auf der Vorderseite anders aussieht als auf der Rückseite, und den Sie weiter variieren können.

Was Sie benötigen:

  • ein quadratisches Faltblatt (pro Stern)
  • gegebenenfalls Winkelmesser

Wenn Sie für diese Bastelanleitung quadratische Notizzettel benutzen, erhalten Sie kleine Sterne mit einem Durchmesser von etwa vier bis fünf Zentimetern, die Sie auch zur Dekoration von Weihnachtskarten verwenden können.

Bastelanleitung für einen Stern mit 6 Zacken

  1. Falten Sie zwei gegenüberliegende Ecken eines quadratischen Blattes aufeinander.
  2. Die beiden spitzen Ecken des entstandenen Dreiecks falten Sie ebenfalls aufeinander, streichen die Kante glatt und öffnen die Faltung wieder.
  3. Legen Sie das Dreieck mit der langen Seite zu sich und falten Sie die rechte Spitze nach links oben, sodass die Faltlinie in der Mitte der langen Dreiecksseite beginnt und zwischen der Faltlinie und der Dreiecksseite ein Winkel von 60 Grad entsteht. Falten Sie die linke Spitze auf die gleiche Weise nach rechts oben. Wenn Sie bereits etwas Übung im Falten haben, brauchen Sie dafür keinen Winkelmesser, sondern können die beiden Spitzen gleichzeitig nach oben falten, sodass sich die Kanten an der Mittellinie schneiden.
  4. Die beiden Lagen - mit den nach rechts und links zeigenden Spitzen - falten Sie zusammen ein kleines Stück nach unten, sodass die Faltkante zwischen den beiden stumpfen Ecken der nun sichtbaren Drachenform verläuft.
  5. Das dahinter überstehende Dreieck, also die obere Spitze des Drachens, knicken Sie nach hinten. Die beiden Faltkanten liegen aufeinander.
  6. Streichen Sie alle gefalteten Kanten gut glatt und öffnen Sie die gesamte Arbeit, bis Sie wieder das Quadrat erhalten.
  7. Sie sehen, dass in der Mitte durch die Faltlinien ein Sechseck entstanden ist. Falten Sie nun alle überstehenden Randstücke, die das Sechseck umgeben, nach innen. Beginnen Sie mit einem der größeren Dreiecke, danach falten Sie die Ecke links davon zur Mitte, und so weiter.
  8. Falten Sie die drei durch die Mitte des Sechsecks verlaufenden Linien noch einmal nach.
  9. Legen Sie das Sechseck so vor sich hin, dass sich die beiden größeren umgefalteten Dreiecke rechts unten und links oben befinden. Falten Sie die Kante, die zu Ihnen zeigt, so weit nach oben, dass sie die Spitze des von links oben kommenden umgefalteten Dreiecks berührt. Die Faltlinie muss dabei parallel zu dieser Kante und zur Mittellinie verlaufen.
  10. Wenn Sie den nun umgefalteten Streifen betrachten, sehen Sie in der Mitte ein Trapez und links und rechts jeweils ein Dreieck. Legen Sie die Faltlinie, die sich zwischen dem Trapez und dem rechten Dreieck befindet, nach links auf die untere Kante und streichen Sie die dadurch neu entstandenen Faltlinien glatt.
  11. Öffnen Sie die Faltung wieder, bis Sie das Sechseck erhalten. Drehen Sie es nach rechts, bis die nächste Kante vor Ihnen liegt, und wiederholen Sie den vorherigen Schritt. Verfahren Sie mit den restlichen Seiten ebenso. Sie sehen, dass sich innen durch die Faltlinien ein kleines Sechseck bildet.
  12. Nehmen Sie an jeder der 6 Ecken das äußere Stück der gefalteten Mittellinie bis zur Ecke des kleinen Sechsecks mit Daumen und Zeigefinger zusammen, sodass eine sternförmige Schale entsteht. Wenn Sie diese Ecken zur Mitte drücken, merken Sie, dass sie sich automatisch nach links legen und in der Mitte jeweils einen kleinen Umschlag bilden. Drücken Sie die Spitzen gleichmäßig nach unten. Dadurch bilden sich die Zacken und der Weihnachtsstern ist fertig. Er entspricht den grünen Sternen auf dem Foto. Auf der Rückseite sehen Sie ein Sechseck mit 6 überstehenden Zacken.

So variieren Sie den Weihnachtsstern

  1. Legen Sie den in der bisherigen Bastelanleitung beschriebenen Stern mit dem sichtbaren Sechseck nach oben. Sie sehen, dass jede Seite des Sechsecks durch die rechts daneben liegende Zacke verlängert wird. Falten Sie diese gesamte Kante zur Mitte, und zwar so, dass sie auf der gedachten Linie zwischen Zackenspitze und Mittelpunkt liegt.
  2. Falten Sie die jetzt darunter freiliegende Zacke auf die gleiche Weise, dann die nächste und so weiter, bis Sie bei der letzten Zacke angekommen sind.
  3. Die letzte Zacke zu falten, ist etwas schwieriger, da Sie sie erst etwas unter der anderen umgefalteten Zacke hervorziehen und danach wieder darunter schieben müssen. Der Weihnachtsstern ist jetzt fertig. Vorder- und Rückseite sehen aus wie die roten Sterne auf dem Foto.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos