Alle Kategorien
Suche

Waschmaschine: Pumpe reinigen - so geht's

Waschmaschine: Pumpe reinigen - so geht's1:12
Video von Liane Spindler1:12

Für das Benutzen einer Waschmaschine gibt es in der Regel eine Bedienungsanleitung. Darin steht beispielswiese auch, dass man alle kleinen Gegenstände (Münzen, Schrauben oder Papier) vor dem Waschen aus den Sachen entfernen soll. Doch selbst, wer alle diese Anordnungen befolgt, muss nach einer gewissen Zeit die Pumpe seiner Waschmaschine reinigen.

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum Sie die Pumpe Ihrer Waschmaschine gelegentlich reinigen sollten. Die Hersteller von guten Waschmaschinen machen es Ihnen dabei auch sehr leicht. Allerdings müssen Sie wissen, wie es geht.

Waschmaschinen-Pumpe selbst reinigen 

  • Beim Waschen von Textilien kommt es vor, dass kleine Teile durch die Waschtrommel in das Untere der Waschmaschine fallen. Dort landen sie meist bei der Pumpe. Klemmen sie sich dort fest, wird das Flügelrad der Pumpe blockiert und das Wasser kann nicht mehr abgesaugt werden. 
  • Auch beim normalen Waschvorgang gelangen Fasern von den Textilien in den unteren Waschmaschinenbereich. Werden diese mit dem Spülwasser nicht komplett entfernt, beginnt das Restwasser nach einiger Zeit unangenehm zu riechen. Einige sprechen auch davon, dass die Waschmaschine dann stinkt.
  • Die Ursache des Geruchs oder einer Pumpenstörung können Sie sehr einfach beseitigen. Lassen Sie dafür extra einen Waschmaschinenmonteur kommen, werden Sie erstaunt feststellen, wie einfach das geht. Also sparen Sie sich das Geld für das Reinigen der Pumpe. 

Anleitung - so gehen Sie vor 

Schauen Sie als Erstes in die Bedienungsanleitung. Meist finden Sie unter dem Stichwort Wartung oder Reinigung einige Hinweise, wie Sie vorgehen können.

  • Im Allgemeinen befindet sich bei Qualitätswaschmaschinen im unteren Bereich der Vorderseite eine kleine Klappe. In der Bedienungsanleitung müssten Sie dafür die Bezeichnung Flusensieb finden.
  • Öffnen Sie die Klappe, können Sie einen Schraubverschluss sehen, den Sie öffnen. Vorsichtig sollten Sie sein, da nach dem Öffnen sofort das in der Waschmaschine befindliche Restwasser herausläuft. Halten Sie notfalls einige Tücher bereit, entfällt bei einem vorhandenen Bodenabfluss. Sie können auch den Abwasserschlauch in die Waagerechte bringen und so das meiste Restwasser vor dem Öffnen des Verschlusses in einem Gefäß auffangen.
  • Nach dem vollständigen Öffnen des Verschlusses müsste sich Ihnen ein Flügelrad zeigen. In diesem Bereich sammelt sich alles das, was durch die Waschtrommel fällt und nicht mit abgepumpt wird. Entfernen Sie alles, was dort nicht hingehört.

Verschrauben Sie alles wieder fest. Lassen Sie etwas Wasser ein und betätigen Sie die Pumpe der Waschmaschine. Dadurch spülen Sie auch den letzten Rest Schmutz heraus. Das war es dann auch schon. So schnell und so einfach geht das Reinigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos