Alle Kategorien
Suche

In der Waschmaschine sind Fussel - was tun?

Wenn in der Waschmaschine Fussel sind oder auch nach dem Waschen die Wäsche fusselig ist, dann kann das Flusensieb voll oder verstopft sein. Mit einer Reinigung von diesem Sieb verschwinden meist auch die Flusen in der Waschmaschine.

Die Waschmaschine sollte regelmäßig gereinigt werden.
Die Waschmaschine sollte regelmäßig gereinigt werden.

Was Sie benötigen:

  • Programm zum Klarspülen
  • Programm für Kochwäsche
  • Schleudergang

Jede Waschmaschine hat ein Flusensieb, das Fusseln und andere Sachen, die sich beim Waschen lösen, auffängt.

Das Flusensieb der Waschmaschine reinigen

Das Flusensieb befindet sich immer ganz unten an der Waschmaschine im vorderen Bereich. Dort sammeln sich im Laufe der Zeit alle möglichen Dinge an, die beim Waschen ausgespült worden sind. Damit dieses Sieb nicht verstopft, sollten Sie es regelmäßig reinigen.

  1. Öffnen Sie dafür die kleine Klappe im unteren Bereich der Waschmaschine. Dahinter verbirgt sich nun ein Schraubverschluss, der der Zugang zu dem Sieb ist.
  2. Bevor Sie das Flusensieb öffnen, sollten Sie jedoch ein Handtuch oder einen Putzlappen davor auf den Boden legen und eine flache Schüssel bereithalten, um eventuell Wasserrückstände auffangen zu können.
  3. Drehen Sie das Flusensieb dann vorsichtig heraus. Es lässt sich gegen den Uhrzeigersinn öffnen, wenn Sie daran drehen.
  4. Holen Sie das Sieb dann ganz aus der Waschmaschine heraus und entfernen Sie jede Fussel und andere Sachen, die sich in dem Sieb angesammelt haben.
  5. Ist der grobe Schmutz entfernt, dann spülen Sie das Sieb gründlich ab und drehen es wieder ganz vorsichtig in die Öffnung hinein und schließen dann auch wieder die Klappe unten an Ihrer Waschmaschine.

Klarwäsche, um Fussel zu entfernen

  • Haben Sie das Flusensieb wie oben beschrieben gereinigt, dann lassen Sie die Waschmaschine im Leerlauf einmal im Kochwaschprogramm ohne Wäsche durchlaufen.
  • So kann das Wasser bei hoher Temperatur optimal alle Bereiche der Waschmaschine durchspülen, und wenn irgendwo noch eine Fussel hängt, wegspülen.
  • Ist das Programm durchgelaufen, und die Maschine hat das Wasser abgepumpt, dann schalten Sie die Waschmaschine aus. Da sich trotzdem immer noch Wasser ansammeln kann, starten Sie nun separat nur einmal das Abpumpen an der Waschmaschine.
  • So werden alle Teile gut durchgespült, Fusseln werden entfernt und restliches Wasser auch abgepumpt.

Fusseln unter der Trommel

  • Bei kleinen Wäschestücken kann es passieren, dass sich diese zwischen Trommel und Gummidichtung verfangen. Während des Waschens werden diese Sachen dann durch die Umdrehungen an dem Gummi vorbei und unter die Trommel in der Waschmaschine gezogen.
  • Von der anderen Seite ist die Trommel aber nicht glatt, sondern sehr rau. Hängen dort Wäschestücke fest, dann bilden sich Fusseln, die durch das normale Waschen und das Spülen der Waschmaschine wieder in die Trommel gelangen.
  • Hier kann es helfen, wenn Sie nur ein sehr kurzes Waschprogramm wählen und dann die Waschmaschine ein paar Mal schleudern lassen, um die Fussel zu entfernen.

Wenn Sie die Waschmaschine regelmäßig säubern und auch alle Fusseln entfernen, dann wird auch die Wäsche wieder richtig sauber und es ist keine Fussel mehr zu sehen.

Teilen: