Alle Kategorien
Suche

Steuerprogramm defekt an der Waschmaschine - so prüfen Sie genau

Steuerprogramm defekt an der Waschmaschine - so prüfen Sie genau1:17
Video von Marie Pertz1:17

Die Diagnose, dass Ihre Waschmaschine ein defektes Steuerprogramm hat, wird meist gleich mit dem Hinweis gekoppelt, dass Sie eine neue Waschmaschine brauchen. Bleiben Sie skeptisch.

Steuerprogramme und Waschmaschinen

Halten Sie sich unbedingt einige Tatsachen vor Augen, wenn es heißt, dass Ihre Waschmaschine ein defektes Steuerprogramm hat:

  • Jede Waschmaschine hat ein Steuerprogramm, das durch den Waschvorgang führt. Dieses Programm sorgt meist für den richtigen Wasserstand, die richtige Waschtemperatur, gibt Signale für den Vor- und Rücklauf der Trommel, entscheidet wann und wie lange geschleudert wird und vieles mehr.
  • Diese Vorgänge werden über Sensoren ausgelöst. Falsche Signale von den Sensoren führen zu falschen Entscheidungen des Steuerprogramms. Da das Steuerprogramm bei neuen Maschinen meist rein elektronisch ist, sind Defekte daran eher selten.
  • Es ist wahrscheinlicher, dass die Sensoren, die teilweise größeren Belastungen ausgesetzt sind, einen Defekt haben, als das Steuerprogramm.

Bevor Sie blind der Diagnose mit dem defekten Steuerprogramm vertrauen, sollten Sie immer eine zweite Meinung einholen. Erklären Sie eindeutig, dass Sie nicht davon ausgehen, dass das Steuerprogramm defekt ist.

Mögliche Defekte an Waschmaschinen

Ganze Branchen leben von der Fehldiagnose „Steuerprogramm defekt", in dem Sie die Geräte bei Händlern, die diese Geräte bei Neukauf einer neuen Waschmaschine für den Kunden entsorgen, aufkaufen, reparieren und preiswert als Gebrauchtgeräte verkaufen. Daher sollten Sie diese Möglichkeiten prüfen:

  • Pumpt die Maschine nicht ab oder gibt es Probleme mit dem Schleudern, ist oft nur das Flusensieb verstopft. Das Wasser kann nicht ablaufen. Es liegt kein Defekt vor, Sie müssen nur das Sieb reinigen.
  • Läuft die Maschine nicht an, sollten Sie eher an einen defekten Türkontakt denken, als an ein kaputtes Steuerprogramm. Das Programm geht davon aus, dass die Tür offen ist und startet folglich nicht. Überbrücken Sie den Kontakt um das zu testen und erneuern diesen, wenn erforderlich.
  • Auch der Sensor, der den Wasserstand an das Steuerprogramm meldet, kann defekt werden, die Waschmaschine zieht in dem Fall ständig Wasser, wenn die Heizung nicht geht, ist es meist der Temperaturfühler, in dem Fall wäscht die Waschmaschine mit zu heißem oder mit kaltem Wasser. Lassen Sie das überprüfen, das geht unterschiedlich bei den verschiedenen Modellen.
  • Ist die Heizung selber defekt, würde die Maschine nur mit kaltem Wasser waschen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird das Steuerprogramm vermutlich ständig im Hauptwaschgang verharren, weil keine Meldung kommt, dass die korrekte Waschtemperatur erreicht ist. Auch das sollten Sie unbedingt überprüfen lassen.
  • Hören Sie Motorengeräusche aber die Trommel dreht sich nicht, dann ist es vermutlich kein defektes Steuerprogramm, sondern ein gerissener, lockerer oder abgesprungener Antriebsriemen. Das können Sie beim geöffneten Gerät leicht sehen, ob ein solcher Riemen nicht am Platz ist.
  • Dreht der Motor nicht, können auch die Kohlen abgenutzt sein. Auch dieser Fehler ist deutlich häufiger anzutreffen als ein defektes Steuerprogramm. Die Kohlen sind meist sehr billig, aber der Einbau ist schwierig, weil Sie an den Motor heran müssen.

Nur wenn diese Möglichkeiten ausgeschlossen sind, sollten Sie über ein defektes Steuerprogramm an der Waschmaschine nachdenken. Da das Teil teuer ist, kann es sich meist tatsächlich lohnen, ein neues Gerät zu kaufen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos