Alle Kategorien
Suche

Übungen, um gelenkig zu werden - so führen Sie sie richtig durch

Übungen, um gelenkig zu werden - so führen Sie sie richtig durch2:10
Video von Liane Spindler2:10

Manche Menschen sind gelenkiger als andere. Die Gelenkigkeit ist jedoch kein unveränderbarer Zustand. Mit etwas Geduld und sanften Dehnungsübungen können Sie Ihre Muskeln und Sehnen trainieren und dadurch gelenkiger werden.

Was Sie benötigen:

  • Sportmatte

Vor den Dehnungsübungen ist das Aufwärmen wichtig

  1. Um Ihren Körper auf "Betriebstemperatur" zu bringen, ist es wichtig, dass Sie sich aufwärmen. Wenn Sie nicht aufgewärmt sind, lassen sich Ihre Muskeln und Sehnen kaum dehnen. Außerdem steigt das Verletzungsrisiko.
  2. Zum Aufwärmen reichen 5 bis 10 Minuten Ausdauertraining. Sie können schnell auf der Stelle oder dem Laufband marschieren, Fahrrad fahren oder sich auf dem Crosstrainer aufwärmen.
  3. Wenn Sie leicht schwitzen und merken, dass Ihnen warm geworden ist, sind Sie bereit für die Dehnungsübungen um gelenkig zu werden.

Übungen, die Ihre Gelenkigkeit verbessern

  1. Fangen Sie bei Ihrem Kopf an und arbeiten Sie sich von oben bis nach unten zu Ihren Beinen durch.
  2. Als erstes neigen Sie Ihren Kopf so weit es geht Richtung Schulter und ziehen mit dem entgegengesetzten Arm leicht nach unten. Sie spüren ein Ziehen im Hals. Halten Sie die Übung 30 Sekunden und dehnen Sie anschließend die andere Seite.
  3. Die Schultern machen Sie gelenkig, indem Sie Ihre rechte Hand auf Ihr linkes Schulterblatt legen. Drücken Sie dann mit der linken Hand Ihren rechten Arm so weit nach hinten bis Sie eine Dehnung in der rechten Schulter spüren. Halten Sie die Anspannung 30 Sekunden und dehnen Sie dann Ihre linke Schulter.
  4. Stellen Sie sich mit schulterbreit auseinander gestellten Beinen gerade hin, die Arme nehmen Sie gestreckt über den Kopf. Beugen Sie sich nun zur linken Seite, bis sie ein Ziehen in der rechten Seite spüren. 30 Sekunden halten und dann die Seite wechseln. Die beiden Übungen sind gerade für Einsteiger sehr anstrengend, aber Sie verfehlen Ihre Wirkung nicht!
  5. Setzen Sie sich auf Ihre Matte, strecken Sie ein Bein aus, das andere ziehen Sie liegend zum Körper heran, so dass Sie mit der Fußsohle das gestreckte Bein an der Innenseite des Oberschenkels berühren. Beugen Sie jetzt Ihren Körper nach vorne über das ausgestreckte Bein. Wenn Sie ein Ziehen im Bein spüren, halte Sie die Übung 30 Sekunden. Dann lockern und das Bein wechseln. Sie werden bald merken wie Sie gelenkiger werden und bereits nach wenigen Tagen die Übungen wesentlich einfacher fallen.
  6. Spreizen Sie Ihre Beine soweit Sie können, Sie sollten - wie auch bei allen anderen Übungen - ein Ziehen spüren. Halten Sie die Position wieder für 30 Sekunden und lockern Sie dann Ihre Beine.
  7. Nun haben Sie die wichtigsten Muskelgruppen gedehnt und werden bald spüren, wie Sie gelenkiger werden, wenn Sie alle Übungen regelmäßig wiederholen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos