Alle Kategorien
Suche

Beweglichkeit trainieren - so geht's

Beweglichkeit trainieren - so geht's2:45
Video von Laura Klemke2:45

Wenn Sie sich steif und unbeweglich fühlen, können Sie dagegen etwas unternehmen. Beweglichkeit können Sie trainieren mit Hilfe einiger einfacher Übungen.

Was Sie benötigen:

  • Wand oder Schrankwand
  • Teppichboden oder Yogamatte

Sport für gute Beweglichkeit

Eine der besten Sportarten, um Beweglichkeit zu trainieren, ist Yoga. Daneben eignen sich auch Gymnastik und Dehnübungen.

  • Wenn Sie Ihre Beweglichkeit ernsthaft trainieren möchten, sollten Sie einige Übungen in Ihre tägliche Routine mit einplanen. Nehmen Sie sich am besten zweimal am Tag fünf bis zehn Minuten Zeit, um Ihre Gelenke und Muskeln sanft und schonend dauerhaft beweglicher zu machen.
  • Es wird eine Weile dauern, ehe Sie die erhöhte Beweglichkeit merken, da der Prozess sich langsam vollzieht. Muten Sie sich nicht zu viel am Anfang zu. Sie müssen nicht gleich nach einer Woche einen Spagat machen können. Zu viel schadet Ihrem Körper.
  • Das Schöne an Yoga oder Gymnastik ist, dass Sie nicht nur Ihre Beweglichkeit trainieren, sondern gleichzeitig auch Ihre verspannten Muskeln lockern.

Einfache Übungen zum Trainieren

Achten Sie bei den Übungen darauf, dass die angegebenen Positionen das Trainingsziel sind. Wenn Sie nicht gelenkig genug sind, gehen Sie mit Ihrem Körper so nah an die Positionen heran, wie dies möglich ist, ohne dass Sie Schmerzen verspüren.

  1. Stellen Sie sich mit geschlossenen Füßen aufrecht hin. Strecken Sie die Arme nach oben. Knicken Sie Ihren Körper nun langsam am Bauch ein, sodass Ihre Stirn die Knie und Ihre Hände den Boden berühren. Die Beine bleiben dabei gerade. Halten Sie die Stellung einige Sekunden. Nun wieder aufrichten.
  2. Legen Sie sich mit dem Bauch auf den Teppichboden oder eine Yogamatte. Die Beine sind geschlossen. Stellen Sie die Handflächen rechts und links neben Ihren Schultern auf und drücken sich mit den Armen hoch, bis die Arme ganz durchgedrückt sind. Dabei bewegen Sie Ihren Kopf in Richtung Zimmerdecke, sodass Sie diese sehen können. Einige Sekunden halten, dann entspannt hinlegen und die Übung wiederholen.
  3. Trainieren Sie die Beweglichkeit Ihrer Arme, indem Sie sich mit der rechten Seite nah an eine Wand stellen. Den rechten Arm nun nach hinten bewegen und die Handfläche bei ausgestrecktem Arm an die Wand drücken. Halten und wieder entspannen und mit dem anderen Arm wiederholen. Es geht auch, wenn Sie Ihren Arm nach oben strecken und dann die Handfläche oben an die Wand drücken.
  4. Zum Trainieren der Beinbeweglichkeit helfen einfache Dehnübungen. Stellen Sie sich mit gegrätschten Beinen hin und bewegen Ihren Körper seitwärts nach rechts, indem Sie das rechte Knie beugen. Das linke Bein bleibt gerade und wird gedehnt. Halten Sie die Stellung und wiederholen die Übung mehrmals in beide Richtungen.

Verwandte Artikel