Alle Kategorien
Suche

Übungen mit dem Deuserband

Übungen mit dem Deuserband1:47
Video von Linda Erbstößer1:47

Mit dem Deuserband können Sie gezielt Ihren Körper straffen sowie Ihre gesamte Muskulatur stärken und aufbauen. Mit einigen Übungen werden Sie schon bald die ersten Erfolge an Ihrem Körper sehen und spüren können.

Was Sie benötigen:

  • 1 Deuserband
  • 1 Stuhl

Übungen für die Oberschenkelmuskulatur

  1. Befestigen Sie das Deuserband zuerst an einem Stuhl. Legen Sie dazu einfach die Schlaufe des Deuserbands um ein beliebiges Stuhlbein. Halten Sie die Stuhllehne dann mit einem Arm fest.
  2. "Fädeln" Sie anschließend den rechten Fuß in das Deuserband und stellen Sie sich seitlich zum Stuhl, sodass sich das rechte Bein weiter vom Stuhl entfernt ist.
  3. Ziehen Sie dann Ihr gestrecktes Bein nach außen, sodass Sie den Widerstand des Deuserbands spüren. Führen Sie das Bein anschließend unter Spannung zurück in Ausgangsposition.
  4. Wiederholen Sie diese Übungen für Ihre Oberschenkelmuskulatur etwa zehn- bis fünfzehnmal. Anschließend wird das Bein gewechselt. In diesem Fall heißt das, dass sich nun das linke Bein in der Schlaufe des Deuserbands befindet. Zudem sind hierbei pro Bein drei Sätze empfehlenswert.

Deuserband-Übung für die Rückenmuskulatur

  1. Legen Sie das Deuserband auf den Boden und stellen Sie sich mit beiden Beinen mittig darauf.
  2. Fassen Sie dann jeweils ein Ende des Deuserbands mit einer Hand. Sie nehmen also das Ende des Deuserbands, dass rechts neben Ihrem rechten Fuß liegt, mit der rechten Hand und das Deuserband links des linken Fußes mit Ihrer linken Hand.
  3. Ziehen Sie die beiden Enden des Deuserbands anschließend so weit nach oben, bis Sie eine Spannung in den Armen und in der Rückenmuskulatur spüren. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Arme gerade gestreckt bleiben.
  4. Führen Sie dann Ihre Arme zurück in Ausgangsposition. Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Muskelspannung halten und dass Ihre Arme gerade gestreckt bleiben.
  5. Wiederholen Sie diese Übungen ebenfalls zehn- bis fünfzehnmal. Auch bei dieser Übung sollten Sie drei Sätze durchführen.

Viel Spaß und Erfolg beim Sport!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos