Alle ThemenSuche

Spagat lernen - so geht's

Spagat können Sie nicht von hier auf jetzt lernen, alles was Sie tun können, ist Ihre Gelenkigkeit Schritt für Schritt zu steigern. Und früher oder später klappt es dann auch ganz bestimmt mit der gewünschten Übung.

Spagat lernen Sie nur mit Geduld.
Spagat lernen Sie nur mit Geduld.

Spagat braucht Zeit

Spagat können Sie lernen, aber dafür benötigen Sie Zeit. Sie werden es nicht schaffen innerhalb einer Woche einen Spagat auszuführen.

  • Sehr wichtig für einen vernünftigen Spagat ist eine ausreichende Beweglichkeit, diese können Sie nur durch regelmäßige Dehnungsübungen erlangen.
  • Versuchen Sie es auf keinen Fall mit Brachialgewalt, verzichten Sie darauf, den Spagat erzwingen zu wollen, ansonsten erreichen Sie nicht Ihr Ziel, sondern bekommen einen Bänderriss oder ähnlich schmerzhafte Verletzungen.

Lernen Sie beweglich zu werden

Als Erstes müssen Sie sich aufwärmen, hierfür sind Dehnungsübungen notwendig.

  1. Laufen Sie eine Runde um den Block, bei schlechtem Wetter können Sie auch zu Hause auf der Stelle laufen oder Seilspringen, danach folgen Lockerungsübungen die altbewährten und auch Ihnen bekannten Dehnungsübungen.
  2. Nachdem Sie sich gut aufgewärmt haben, folgen die für einen Spagat notwendigen Dehnungsübungen. Trainieren Sie beide Arten des Spagat, den Männer- und Frauenspagat. Bringen Sie Abwechslung ins Training und absolvieren Sie nicht nur einseitige Übungen.
  3. Stellen Sie sich aufrecht hin und spreizen Sie dabei die Beine etwas hüftbreit auseinander und beugen Sie sich mit dem Oberkörper nach vorne, bis Sie den Fußboden mit Ihren Händen berühren können. Versuchen Sie diese Position für einige Sekunden zu halten.
  4. Drehen Sie sich langsam nach links und umfassen Sie das linke Bein, bleiben Sie eine Weile so und kehren Sie wieder in die Mitte zurück. Diese Übung wiederholen Sie auch mit Ihrem rechten Bein.
  5. Setzen Sie sich aufrecht auf den Fußboden und führen Sie die Fußflächen zusammen. Drücken Sie beide Knie runter zum Boden, bis sie eine leichte Dehnung in der Leistengegend verspüren. Halten Sie diese Stellung für ein paar Sekunden und wiederholen Sie sie etwa 5-mal.
  6. Stellen Sie sich auf und gehen Sie in den Ausfallschritt, führen Sie diesen etwas weiter aus als gewöhnlich. Drücken Sie die Hüfte nur ganz leicht nach vorne damit Sie eine Dehnung in den Oberschenkel verspüren.
  7. Jetzt ziehen Sie Ihren Oberschenkel nach unten, bis Sie ein Ziehen verspüren, halten Sie diese Position für einige Sekunden und wiederholen Sie sie mit dem anderen Bein.

Wichtig ist, dass Sie die Übungen regelmäßig wiederholen, allerdings sollte ein Tag Pause zwischen den Übungen liegen. Um den Spagat richtig lernen zu können, sind regelmäßige Dehnübungen und eine große Beweglichkeit des gesamten Körpers sehr wichtig.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel