Alle Kategorien
Suche

Temporäre Dateien finden - Anleitung für Windows XP

Temporäre Dateien finden - Anleitung für Windows XP 1:01
Video von Benjamin Elting1:01

Jeder PC legt beim Arbeiten ständig Dateien auf der Festplatte ab. Diese sogenannten temporären Dateien dienen oft als Wiederherstellungspunkte, falls der PC abstürzt oder als "Erinnerungspunkte" für ein schnelleres Öffnen von Internetseiten. Nachdem der PC heruntergefahren wurde, werden diese für gewöhnlich nicht mehr benötigt und können gelöscht werden. Dies muss allerdings manuell durchgeführt werden, da Windows die Dateien nicht von alleine löscht.

Um die temporären Dateien finden und löschen zu können, müssen Sie zuerst alle Ordner sichtbar machen, da der Ordner in dem sich die temporären Dateien normalerweise befinden, in der Standardansicht unsichtbar ist.

So finden Sie temporäre Dateien auf Ihrem Windowsrechner

  1. Dazu klicken Sie im Windowsexplorer in der oberen Leiste auf "Extras" und anschließend auf "Ordneroptionen". Im sich nun öffnenden Fenster wählen Sie den Reiter "Ansicht". Hier suchen Sie den Punkt "Versteckte Dateien und Ordner" und machen einen Haken bei "Alle Dateien und Ordner anzeigen". Die Temp-Ordner sind nun sichtbar.
  2. Nun öffnen Sie folgenden Ordner: C:\Dokumente und Einstellungen\Name Ihres PCS\Lokale Einstellungen\Temp und schon haben Sie Ihre temporären Dateien gefunden.
  3. All diese Dateien können Sie problemlos auswählen und in den Papierkorb verschieben. Falls Sie im Begriff sind eine Datei zu löschen, die gerade von Windows benötigt wird, werden Sie darauf hingewiesen.
  4. Ein nützliches Programm, welches diese Aufgabe für Sie übernehmen kann, ist die Windows - eigene Dateienträgerbereinigung. Diese finden Sie wie folgt: Start->Programme->Zubehör->Systemprogramme->Datenträgerbereinigung.
  5. Jetzt nur noch ihr Laufwerk auswählen und Windows löscht automatisch alle Dateien die Sie nicht mehr benötigen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos