Alle Kategorien
Suche

Ordner sperren unter Windows 7 - so geht's

Ordner sperren unter Windows 7 - so geht's2:32
Video von Bruno Franke2:32

Immer häufiger werden Computer von mehreren Benutzern gleichzeitig genutzt. Um dennoch seine privaten Dateien schützen zu können, lassen sich unter Windows 7 bestimmte Ordner gegen unberechtigten Zugriff sperren. Dies kann auf verschiedene Weise erfolgen.

Windows 7: Mehr Sicherheit durch Ordner-Sperren

Der Zugriff auf einzelne Ordner kann auf vielfältige Weise verhindert werden. Unter Windows 7 bietet sich zuerst (bei der Benutzung des Computers mit mehreren Benutzern) immer das Anlegen verschiedener Benutzeraccounts an. Jeder Benutzer bekommt so einen Bereich der Festplatte, der nur ihm zugänglich ist. Andere Benutzer können also nicht sehen, was er/sie dort abgespeichert hat. Wenn nur ein Account vorhanden ist, können Sie dennoch den Zugriff auf Ordner sperren, ist der einzige Account jedoch gleichzeitig der Administrator können solche Mechaniken leicht außer Kraft gesetzt werden. Sorgen Sie also dafür, selbst wenn nur ein Benutzeraccount existieren soll, dass dieser Account keine vollen Administratorrechte besitzt. Die Administratorrechte dürfen nur demjenigen zugänglich sein, der den Ordner sperren möchte.

  • Machen Sie einen Rechtsklick auf einen Ordner, den Sie unter Windows 7 sperren möchten, und wählen Sie "Eigenschaften". Sie können den Ordner jetzt als erste Alternative verstecken. Dabei wird der Ordner unsichtbar gemacht, er kann dann nur über die Eingabe des genauen Pfades in der Adressleiste des Arbeitsplatzes erreicht werden.
  • Alternativ dazu finden Sie unter "Erweitert" die Möglichkeit den Ordner zu verschlüsseln. Dabei wird der Ordner so verschlüsselt, dass der aktuell angemeldete Benutzer durch sein Anmeldekennwort bei der Anmeldung den Ordner automatisch entschlüsselt, andere Benutzer den Ordner jedoch nicht öffnen können.
  • Eine dritte Alternative unter Windows 7 ist die Vergabe von Sicherheitsrichtlinien. Diese finden Sie unter der Registerkarte "Sicherheit". Die detaillierte Vergabe von Sicherheitsrichtlinien funktioniert jedoch nur, wenn entsprechende Benutzeraccounts vorhanden sind. Dann lassen sich aber für jeden einzelnen Benutzer sehr detaillierte Sicherheitseinstellungen festlegen. Diese Einstellungen sind jedoch nicht immer selbsterklärend und sollten im Zweifelsfall von einem Fachmann durchgeführt werden. Über die Schaltfläche "Erweitert" finden sich hier noch einmal detaillierte Einstellungen, in denen nahezu jede mögliche Operation innerhalb eines Ordners zugelassen oder gesperrt werden kann.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos