Alle Kategorien
Suche

Suchbegriffe bei Google löschen - so funktioniert's

Suchbegriffe bei Google löschen - so funktioniert's1:15
Video von Benjamin Elting1:15

Ihr Browser zeigt Ihnen nicht nur Inhalte von Webseiten an, sondern erleichtert Ihnen die Wiederkehr auf eine bereits besuchte Seite mit Hilfe von Cookies und gespeicherten Formulardaten. Vorausgefüllte Formulardaten ermöglichen Ihnen den Eintrag in Felder, die Sie öfter ausfüllen. Ihr Browser merkt sich außerdem, ohne dass Sie dafür eine gesonderte Einstellung vornehmen müssen, welche Suchbegriffe Sie bei Google eingeben und fügt Sie den Suchvorschlägen hinzu. Google verknüpft diese Daten mit Ihrem Google-Profil, wenn Sie sich angemeldet haben. Wer Bedenken hat diese Daten zu übertragen und auf die Suchvorschläge verzichten möchte, kann die Suchbegriffe bei Google löschen.

Was Sie benötigen:

  • PC
  • Internet
  • Browser

Browser, in die standardmäßig eine Suchmaschine in der Browseroberfläche integriert ist, speichern die eingegebenen Suchbegriffe. Dabei ist es unerheblich, ob Sie die in den Browser integrierte Suche benutzen oder dafür die Webseite der Suchmaschine öffnen. Es handelt sich jedes Mal um ein Formularfeld, für das im Browser die Voreinstellungen gilt, die eingegebenen Suchbegriffe zu speichern und bei darauf folgenden Suchen wieder anzuzeigen. Sie können die Voreinstellung ganz leicht mit ein paar Klicks ändern.

Google-Suchbegriffe mit Mozilla Firefox löschen

  1. Manuell löschen Sie die Suchbegriffe, indem Sie in Mozilla Firefox das Menü "Extras" öffnen – "Neueste Chronik löschen… ". Wählen Sie im Fenster "Neueste Chronik löschen" aus, für welchen Zeitraum die gespeicherten Suchbegriffe gelöscht werden sollen. Um alle bisher angefallenen Suchbegriffe zu löschen, wählen Sie "Alles".
  2. Aktivieren Sie im Bereich "Details " die Option "Eingegebene Suchbegriffe und Formulardaten ". Klicken Sie auf "Jetzt löschen ".
  3. Die bisher von Ihnen angegebenen Suchbegriffe in Google werden nicht mehr angezeigt. Beachten Sie aber, dass Google weiterhin häufig gesuchte Suchbegriffe der anderen Benutzer vorschlägt.
  4. Sie müssen Ihre Suchbegriffe nicht täglich manuell löschen, sondern können in den Einstellungen von Mozilla Firefox festlegen, dass sie automatisch gelöscht werden, sobald der Browser geschlossen wird. Öffnen Sie hierzu in Mozilla Firefox 3.6 das Menü "Extras " – "Einstellungen… ". 
  5. Wählen Sie im Fenster "Einstellungen " den Reiter "Datenschutz ". Klicken Sie in der Zeile "Die Chronik löschen, wenn Firefox geschlossen wird" auf "Einstellungen".
  6. Aktivieren Sie im Fenster, das sich anschließend öffnet, die Option "Eingegebene Suchbegriffe & Formulardaten". Bestätigen Sie mit "OK".

BING-Suchbegriffe im Internet Explorer 8 entfernen

Auch im Internetexplorer können Sie bisher in die Suchmaschine eingegebene Suchbegriffe manuell löschen. Der aktuelle Internet Explorer 8 bietet zwar die Suchmaschine BING und nicht Google als integrierten Browserbestandteil an - es handelt sich jedoch genau wie bei Mozilla Firefox um ein Formular, das die eingegebenen Formulardaten standardmäßig speichert. Es genügen wenige Klicks, um Suchbegriffe bei BING oder Google zu löschen bzw. die automatische Speicherung der Suchmaschinenbegriffe zu deaktivieren.

  1. Öffnen Sie im Internet Explorer 8 in der Befehlsleiste das Menü "Sicherheit" – "Browserverlauf löschen…". Aktivieren Sie die Option "Formulardaten". Klicken Sie auf "Löschen".
  2. In der Einstellung des Internet Explorers können Sie Suchbegriffe bei Google auch automatisch löschen lassen. Öffnen Sie im Internet Explorer 8 in der Befehlsleiste das Menü "Extras" – "Internetoptionen".
  3. Öffnen Sie die Registerkarte "Inhalte". Klicken Sie im Bereich "AutoVervollständigen" auf "Einstellungen".
  4. Deaktivieren Sie die Option "Formulare". Bestätigen Sie mit OK.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos