Alle Kategorien
Suche

Facebook-Login - das Löschen der Anmeldedaten gelingt so

Facebook-Login - das Löschen der Anmeldedaten gelingt so2:14
Video von Bruno Franke2:14

Wenn Sie sich bei Facebook anmelden, dann werden, wenn dies im Browser voreingestellt ist, die Anmeldedaten gespeichert. So ist beim Login Ihre E-Mail-Adresse bereits voreingestellt und manchmal ist auch das Passwort schon gespeichert, sodass Sie permanent eingeloggt sind. Wenn aber auch andere Ihren PC benutzen, dann ist es sinnvoll, die Daten wieder zu löschen. Wie entfernen Sie die gespeicherten Daten?

Das gespeicherte Login löschen

  1. Wenn Sie sich bei Facebook einloggen, dann können Sie die Anmeldedaten speichern. Dies betrifft die E-Mail-Adresse und meistens auch das Passwort, sodass Sie die Daten nicht jedes Mal erneut eintippen müssen.
  2. Außerdem finden Sie unter dem Login den Punkt "Angemeldet bleiben". Wenn Sie hier ein Häkchen gesetzt haben, dann werden Sie nicht automatisch ausgeloggt, sondern bleiben im sozialen Netzwerk angemeldet, auch wenn Sie die Seite längere Zeit verlassen.
  3. Wenn Sie Facebook starten, und Sie diese Option ausgewählt haben, dann erscheint sofort Ihre persönliche Startseite und nicht die Anmeldeseite. Hier müssen Sie sich als Erstes abmelden, um zur bekannten Login-Seite zu gelangen.
  4. Das Feld "Angemeldet bleiben" ist vermutlich mit einem Häkchen versehen. Entfernen Sie dieses, um die Option des automatischen Anmeldens zu löschen.
  5. Klicken Sie auf Facebook anschließend in das Feld "E-Mail oder Telefon". Wenn Sie hier den ersten Buchstaben Ihrer E-Mail-Adresse eingeben, dann wird diese daraufhin komplett angezeigt und automatisch vervollständigt, sobald Sie darauf klicken.
  6. Führen Sie dann den Cursor auf Ihre E-Mail-Adresse und drücken Sie die Taste "Entf" auf Ihrer Tastatur. Dadurch erfolgt ein Löschen des Logins, und dieses wird aus der Liste der gespeicherten Anmeldedaten entfernt.

Das Speichern des Logins bei Facebook verhindern

Nach dem Löschen des Facebook-Logins wird Ihre E-Mail-Adresse nicht mehr in der Liste der gespeicherten Anmeldedaten angezeigt. Wenn Sie sich jedoch erneut anmelden, dann wird die Adresse wieder gespeichert.

  1. Daher sollten Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass entsprechende Anmeldedaten generell nicht mehr gespeichert werden und Sie diese nicht einzeln löschen müssen. In Firefox können Sie dies etwa im Menü "Einstellungen" und "Datenschutz" ändern.
  2. Hier finden Sie den Punkt "Firefox wird eine Chronik". Aktivieren Sie "nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen" und entfernen Sie den Haken bei "eingegebene Suchbegriffe und Formulardaten speichern". Auf diese Weise verhindern Sie, dass Ihre E-Mail-Adresse gesichert wird.
  3. Um die Möglichkeit zum Speichern von Passwörtern zu verhindern, müssen Sie zusätzlich zum Reiter "Sicherheit" wechseln und die Option "Passwörter speichern" abwählen.
  4. Bestätigen Sie diese Einstellungen, und in Facebook werden die Login-Daten danach nicht mehr aufgezeichnet.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos