Was Sie benötigen:
  • Lappen
  • Messer
  • Nähnadel
  • weißer Zwirn
  • saugfähiges Papier
  • gut verschließbares Gefäß

Steinpilze - geschmackvolle Delikatessen

  • Sie erkennen Steinpilze auch nach dem Trocknen an dem voluminösen, weißen Stiel und dem braunen Hut. Zudem strömen sie ein appetitliches erdiges Aroma aus.
  • Pilze sind außerordentlich geschmackvoll und einige Sorten sind richtig teuer in der Anschaffung. Auch das Sammeln ist aufwendig und kann Stunden beanspruchen. Besonders in der Zeit, in der keine Pilze in heimischen Wäldern oder Treibhäusern wachsen, hat die Exportware ihren Preis.
  • Indem Sie die wertvollen Steinpilze trocknen, werden Sie haltbar und sind jederzeit preiswert zu verwenden. Besonders die wertvollen und aromatischen Pilze sollten Zeit haben, um auf natürliche Weise haltbar zu werden. Gedörrte Pilze schmecken nicht nur gut, sondern sehen auch sehr appetitlich aus, egal, ob Sie die Stücke in einer Soße oder im Salat verwenden.

Pilze schonend trocknen - ohne Ofen

  1. Eine natürliche Möglichkeit, Steinpilze zu trocknen, ist das Trocknen an der Luft. Dazu sortieren Sie bereits Unbrauchbare aus und reiben die gute Auslese mit einem trockenen Tuch gut ab.
  2. Anschließend schneiden Sie die geputzten Pilze der Länge nach in Scheiben.
  3. Ziehen Sie nun jedes Stück auf einen Zwirnfaden und hängen Sie die Pilzgirlande an einen trockenen und warmen Ort. Sie können die Scheiben auch auf sauberem und saugfähigem Papier (Küchentücher) auslegen. Ein Backblech als Unterlage ist dabei sehr praktisch. Während der Dörr-Prozess läuft, dürfen Sie das tägliche Wenden der einzelnen Stücke nicht vergessen. Steinpilze Trocknen gelingt bei gutem Wetter auch im Freien.
  4. Sind sie fertig, werden sie sehr leicht und fühlen sich papierartig an. Geben Sie sie dann in einen luftdicht verschließbaren Behälter. Die Steinpilze dürfen nach dem Trocknen auf keinen Fall wieder Feuchtigkeit ziehen, da Sie  dadurch bald schlecht werden. Perfektes Dörren und Verpacken garantiert eine jahrelange Haltbarkeit.

Nur, wer sich sehr sicher im Erkennen von wilden Pilzsorten und auch Steinpilzen ist, sollte diese ohne professionelle Hilfe selbst sammeln und trocknen. Die Waldfrüchte können sehr giftig und schädlich bis tödlich sein!