Alle Kategorien
Suche

Kindertraining beim Volleyball richtig durchführen

Kinder brauchen Sport. Führen Sie Ihr Kind langsam ein. Viele Vereine bieten bei Ballsportarten ein Kindertraining an, um die Kleinen an die Bälle zu gewöhnen. So führen Sie ein Kindertraining beim Volleyball richtig durch.

Vermitteln Sie Spaß beim Kindertraining!
Vermitteln Sie Spaß beim Kindertraining!

Kindertraining - warum es sinnvoll ist

Einige Vereine werben mit einem Kindertraining. Aber was ist das und warum soll das Kind daran teilnehmen?

  • Ein Kindertraining ist ein spezielles Training nur für Kinder. Das heißt, die Kinder werden individuell eingeführt und gefördert.
  • Bei Ballsportarten werden die Kleinen erst an den entsprechenden Ball gewöhnt. Im Volleyball werden meist erst Übungen mit dem Volleyball durchgeführt. Das eigentliche Spiel findet erst später statt. Die Kinder sollen neben dem Volleyball auch andere Bälle kennenlernen und sich mit diesen vertraut machen.
  • Es werden Ballübungen durchgeführt und das Werfen und Fangen geübt. Auch Einzel-Ballübungen sind gerade beim Volleyball sehr wichtig. Es wird zwar im Team gespielt, aber jedes Team ist nur so gut wie sein schlechtester Spieler. Volleyball ist also eine Kombination aus Kraft, Teamgeist und Koordination.

Richtiges Training beim Volleyball

  • Zum Volleyball gehört der Ball. Ein Spiel ohne Ball ist nicht möglich. Aber bevor die Kleinen spielen, probieren Sie verschiedene Bälle aus. Ein Volleyball ist hart und die Kinder sollten behutsam an den Volleyballsport herangeführt werden.
  • Der Aufschlag beziehungsweise die Angabe und alle weiteren Schläge sollten in Trockenübung beherrscht werden. Beim Volleyball sind vor allem die Arme wichtig und eine schnelle Reaktion am Netz. Dabei ist ein Armtraining besonders wichtig. Leichtes Bridgen des Balles und Zuspielen des Balles im eigenen Team sind weitere Merkmale des Sports. Den Kindern sollten über Ausprobieren die verschiedenen Regeln und Facetten beigebracht werden.
  • Das eigentliche Spiel steht beim Kindertraining im Hintergrund. Vielmehr sollten Spaß am Sport und eine Hinführung zur eigentlichen Sportart das Ziel sein. Dabei sollte jedoch keine falsche Technik vermittelt werden, denn wenn ein Kind etwas Falsches lernt, ist es schwer, dies wieder zu ändern und dann sinkt auch der Spaßfaktor. Und Sport sollte in erster Linie neben dem Wettkampfcharakter Spaß vermitteln.
  • Die Technik und die Spielverbesserung werden später im Mannschaftschaftssport gezielt trainiert und optimiert.
Teilen: