Was Sie benötigen:
  • Teich
  • Pflanzen
  • Fische
  • Schlammsauger

Ein Naturteich ohne Filter weist eine hohe Bepflanzungsdichte und zahlreiche verschiedene Pflanzen- und Tierarten auf, die sich unter anderem auch selbständig diesem kleinen Biotop zugesellen und für ein natürliches Gleichgewicht im Teich sorgen.

Einen Teich anlegen

  • Für die Sauberhaltung eines Teiches ohne Filter sollten Sie bei der Bepflanzung am Teichufer nicht an Menge und Artenreichtum sparen. An sonnigen Standorten bieten sich viele blühende Pflanzen an. Doch auch für schattige Teichstellen ist üppiges Grün wichtig.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Wassermenge in Ihrem Teich. Soll er ohne Filter und auf natürliche Weise sauber bleiben, wird ein Volumen von mindestens 4 Kubikmetern Wasser empfohlen.

Gewässer ohne Filter mit Fischen und Pflanzen

  • Um die Ausscheidungen von Fischen in Grenzen zu halten, dürfen in einem Naturteich ohne Filter nicht zu viele Fische gehalten werden. Die Wasserqualität bleibt stabil, wenn vor allem einheimische Insekten und Amphibien den Teich bevölkern und in den Teichfischen zudem kaum natürliche Feinde vorfinden.
  • Anstelle von Fischen dürfen Sie Ihren Teich mit zahlreichen Unterwasserpflanzen bestücken. Verwenden Sie als Pflanzsubstrat am besten lehmhaltigen Sand und achten Sie darauf, möglichst viele verschiedene Unterwasserpflanzen anzusiedeln.

Wie Sie Ihren Teich ohne Filter sauber halten

  • Damit der Teich nicht von Algen verseucht wird, sollten Sie auf eine ausreichende Menge an Unterwasserpflanzen achten, die den Algen die Lebensgrundlage entziehen und somit das Algenwachstum eindämmen. Auf diese Weise wird Ihr Wasser lediglich ein natürliches Grün aufweisen, jedoch nicht zu einem zähen Sumpf mutieren.
  • Schneiden Sie vertrocknete Pflanzenteile zurück und lichten Sie die bepflanzten Bereiche regelmäßig aus, damit der Teich nicht überwuchert wird. Halten Sie so die Bepflanzungsdichte kontinuierlich auf etwa gleich bleibendem Niveau.
  • Durch hineingewehte Blätter und andere Pflanzenteile sowie durch abgestorbene Unterwasserpflanzen reichert sich am Teichboden nach und nach Schlamm an. Mit den Jahren würde Ihr Teich zusehends verlanden. Abhilfe schafft da ein Schlammsauger, mit dem sich der Teichboden leicht und effektiv säubern lässt.