Alle Kategorien
Suche

s = v * t - Bedeutung der Formel

Für viele Schüler ist im Physikunterricht die Formel s = v * t ein Rätsel. Welche Abkürzungen werden da verwendet und was bedeutet die Formel?

Welche mittlere Geschwindigkeit haben Sie?
Welche mittlere Geschwindigkeit haben Sie?

Die Abkürzungen s, v und t - Bedeutung

  • Physikalische Größen wie Temperatur, Strom oder auch Zeit werden, um sie in Formeln benutzen zu können, mit einem (selten zwei) Buchstaben abgekürzt. Dabei treten Großbuchstaben, Kleinbuchstaben und manchmal auch griechische Buchstaben auf.
  • Darüber hinaus gibt es noch Abkürzungen für die physikalischen Einheiten wie zum Beispiel m für Meter. Größen und Einheiten dürfen Sie keinesfalls verwechseln, auch wenn (leider manchmal) die gleichen Abkürzungsbuchstaben verwendet werden. Hinweis: Vor Einheiten stehen Zahlen, vor Größen nicht.
  • So stehen s, v und t für drei physikalische Größen, die Ihnen in der Mechanik begegnen. Der Buchstabe "s" steht für Weg (Einheit "m" für Meter), der Buchstabe "t" steht für Zeit (Einheit "s" für Sekunde; nicht verwechseln mit "s" als Weg!) und der Buchstabe "v" steht für die physikalische Größe der Geschwindigkeit (Einheit "m/s" für Meter pro Sekunde; auch km/h für Kilometer pro Stunde ist gebräuchlich).

Kann man sich schlecht merken? Denken Sie (auch wenn es ein bisschen ausgeholt erscheint) ans Englische (oder auch an Latein): Dort ist v = velocity (velocitas), t = time (tempora) und s = space (spatium).

Die Formel s = v * t

  • Diese Formel setzt Weg s, Zeit t und Geschwindigkeit v miteinander in Beziehung. Der Weg, den ein Körper in einer bestimmten Zeit zurückgelegt hat, ergibt sich aus seiner Geschwindigkeit und der Zeit, indem man beide Größen miteinander multipliziert.
  • Streng genommen gilt dieser einfache Zusammenhang nur für so genannte gleichförmige Bewegungen. Dabei bewegt sich ein Körper über die gesamte Zeit mit der gleichen Geschwindigkeit. Wird der Körper beschleunigt oder abgebremst, gelten andere physikalische Formeln für diese Bewegung.
  • Versteht man jedoch - wie häufig beim Auto- oder Radfahren - unter v die mittlere Geschwindigkeit (auch Durchschnittsgeschwindigkeit genannt), so können Sie diese durch Umstellen der Formel s = v * t in v = s/t berechnen. Achten Sie jedoch darauf, für alle eingesetzten Größen die gleichen Einheiten zu verwenden.
  • Ein Beispiel soll das Vorgehen erläutern. Angenommen, Sie haben bei einer Wanderung in einer Zeit von t = 2 Stunden einen Weg von s = 7,2 Kilometern zurückgelegt. Dann beträgt Ihre mittlere Wandergeschwindigkeit v = s/t = 7,2 km / 2 h = 3,6 km/h. Für die Einheit "Meter/Sekunde" berechnen Sie v = 7200 m / 7200 s = 1 m/s; das sind zwei kleine Schritte in einer Sekunde.
Teilen: