Alle Kategorien
Suche

Rundes Deckchen häkeln

Rundes Deckchen häkeln2:37
Video von Brigitte Aehnelt2:37

Häkeln ist eine Art Textilverarbeitung, bei der mit Maschen einzelne Teile miteinander verbunden werden. Wenn Sie zu Ostern ein schönes rundes Deckchen anfertigen möchten, dann können Sie hier lesen, wie Sie in wenigen Schritten mit einer Häkelnadel und dem gewünschten Häkelgarn eine solche Tischverzierung selber anfertigen können.

Was Sie benötigen:

  • Häkelgarn
  • Häkelnadel Nummer 3
  • Sicherheitsnadel
  • Nähgarn
  • Nähnadel

So häkeln Sie mit Maschen ein rundes Deckchen

  1. Mit dem Häkeln wird stets in der Mitte begonnen und sich dann nach außen vorgearbeitet, bis die gewünschte Größe für ein rundes Deckchen erreicht ist. Dazu werden zunächst drei Luftmaschen gehäkelt. Diese werden mit einer Kettenmasche in die erste Luftmasche zu einem Ring geschlossen.
  2. Um diesen entstandenen Ring werden sechs feste Maschen gehäkelt. Dieser erneute Ring wird nun allerdings nicht geschlossen, sondern die kommenden Runden werden mit einem fließenden Rundübergang gehäkelt. Wenn Sie sich dabei unsicher sind, können Sie sich jeweils eine neue Runde mit einer Sicherheitsnadel kennzeichnen.  
  3. In der zweiten folgenden Runde häkeln Sie jeweils zwei feste Maschen nach jeder sechsten Masche. Somit haben Sie dann danach insgesamt zwölf Maschen.
  4. In der dritten Runde verdoppeln Sie jede zweite Masche, sodass Sie dann danach achtzehn Maschen erhalten und dadurch ein rundes Deckchen bekommen.   
  5. In der vierten Runde verdoppeln Sie ebenfalls wieder jede zweite Masche und erhalten dann somit für das runde Deckchen insgesamt 27 Maschen.
  6. In der fünften Runde verdoppeln Sie jede dritte Masche und in der sechsten Runde nehmen Sie sechs Maschen zu.

So bekommen Sie die gewünschte runde Größe für eine Decke 

  1. Um ein rundes Deckchen fertigzuhäkeln, wiederholen Sie nun die sechste Runde so oft, bis die Decke die gewünschte Größe erreicht hat.
  2. Zum Schluss vernähen Sie den restlichen Faden sorgfältig unter die letzten Maschen, damit kein Ansatz sichtbar ist.
  3. Im Anschluss daran legen Sie auf die gehäkelte Decke ein feuchtes Tuch und bügeln vorsichtig mit einem Bügeleisen drüber. Durch das Bügeln kann die fertige Decke keine Wellen schlagen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos