Alle Kategorien
Suche

Schneemann häkeln

Schneemann häkeln3:00
Video von Lars Schmidt3:00

Einen Schneemann zu häkeln ist selbst für Kinder und Anfänger leicht zu bewerkstelligen. Kleinere Schneemänner sind als Tischdeckchen ein Blickfang. Falls Sie die Kreisrunden etwas erweitern und größere Teile anfertigen, kann man die fertigen Figuren als Topflappen nutzen. Sie benötigen lediglich weiße Wolle, eine Häkelnadel und schwarze Wollreste zum Besticken.

Was Sie benötigen:

  • Weiße Wolle, für den Körper
  • Schwarze Wolle, für das Besticken
  • Farbige Wolle, für den Schal
  • Häkelnadel

Schneemann-Körper häkeln

Die Größe des Schneemanns richtet sich nach der Qualität der Wolle und der Stärke der Häkelnadel, die Sie verwenden. Falls Sie eine dreidimensionale Figur häkeln wollen, dürfen die Maschen nicht zu locker sein, damit die Füllwatte nicht durchscheint.

  1. In der ersten Runde wird ein Ring gehäkelt. Dieser besteht aus 8 festen Maschen.
  2. In der nächsten Reihe werden in jede feste Masche der Vorreihe 2 feste Maschen gehäkelt. Sie haben nun insgesamt 16 Maschen zur Verfügung.
  3. In der dritten Reihe werden in jede zweite feste Masche 2 feste Maschen gehäkelt.
  4. In der vierten Reihe Reihe in jede dritte Masche 2 feste Maschen.
  5. In der fünften Reihe in jede vierte Masche 2 feste Maschen.
  6. In der sechsten Reihe in jede fünfte Masche 2 feste Maschen.
  7. In der siebten Reihe in jede sechste Masche 2 feste Maschen.
  8. In der achten Reihe 2 feste Maschen in jede siebte Masche. Setzen Sie diesen Rhythmus fort, wenn der Schneemann größer werden soll.
  9. Mit einer Kettenmasche abschließen.

Den Körper können Sie nun mit kleinen schwarzen Knöpfen verzieren oder besticken.

Den Kopf häkeln

Der Kopf wird ähnlich gehäkelt wie der Körper, allerdings verringert sich die Reihenanzahl um zwei Runden. Es werden nur noch 6 Reihen gehäkelt.

  1. Beginnen Sie mit einem Ring aus 8 festen Maschen und häkeln Sie in jede zweite Masche 2 feste Maschen.
  2. Danach in jede feste Masche 2 feste Maschen häkeln.
  3. Nun 2 feste Maschen in jede zweite feste Masche.
  4. In der vierten Runde zwei feste Maschen in jede dritte Masche.
  5. In der fünften Runde zwei feste Maschen in jede vierte Masche.
  6. In der sechsten Runde zwei feste Maschen in jede fünfte Masche. Setzen Sie diesen Rhythmus fort, wenn der Schneemann größer werden soll.

Zum Schluß werden zwei Augen, eine Nase und ein Mund aufgestickt.

Hut und Schal anfertigen

  • Falls Sie den Schneemann mit einem Hut verzieren wollen, dann schlagen Sie 9 Luftmaschen an. In der ersten Reihe und der zweiten Reihe nur feste Masche häkeln. Danach am Anfang und am Ende 3 zusätzliche Luftmaschen anhäkeln. Sie haben nun insgesamt 15 Maschen zu Verfügung, die Sie in der nächsten Runde mit Kettenmaschen abschließen müssen.
  • Der Schal beginnt mit 50 Luftmaschen. In der ersten Runde werden lediglich Stäbchen gehäkelt. In der zweiten Runde mit Kettenmaschen abschließen. An den beiden Enden des Schals können Sie nun kleine Fransen anbringen.

Die Schneemann-Figur fertigstellen

  • Die beiden Kreise (Kopf und Körper) aneinander nähen und den Hut an das Kopfteil nähen.
  • Soll der Schneemann plastischer sein, müssen Sie 2 Körper, 2 Köpfe und 2 Hüte häkeln. Die jeweiligen Teile aufeinerlegen (Kopfteile, Körperteile, Hutteile) und zuerst die kleinen und größeren Kreise sowie den Hut, bis auf eine kleine Öffnung, zusammennähen. In die Öffnung wird Bastelwatte gestopft und danach die jeweilige kleine Öffnung zugenäht. Nun werden Kopf, Körper und Hut aneinandergenäht und der kleine Schal um die Naht am Hals gelegt. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos