Alle Kategorien
Suche

Rost entfernen am Fahrrad - so geht's

Rost entfernen am Fahrrad - so geht's 3:06
Video von Brigitte Aehnelt3:06

Besonders am Fahrrad oder Auto bilden sich schnell kleinere Roststellen. Diesen Rost am Fahrrad können Sie leicht mit einfachen Mitteln aus Drogerie, Baumarkt oder Supermarkt entfernen.

Was Sie benötigen:

  • 20 %ige Phosphorsäure
  • Zitronen- oder Weinsteinsäure
  • Cola
  • Drahtbürste
  • Stahlwolle

Ursachen für Rost und effektive Vorbeugung

  • Eisen und Stahl in Verbindung mit Sauerstoff und Wasser führen meist zu Rost. Fast jedes Metall kann rosten. Damit sich der Rost nicht ungehindert ausbreiten kann, sollten Sie selbst auf kleinsten Flächen Rost schnellstens entfernen. Sie sollten Ihr Fahrrad regelmäßig auf Rost untersuchen, da es üblicherweise häufig mit Wasser und Feuchtigkeit in Berührung kommt.
  • Ist die Schutzschicht an Ihrem Fahrrad erst einmal zerstört, lassen Roststellen nicht lange auf sich warten. Um Rost vorzubeugen, können Sie die altbekannte Vaseline verwenden. Reiben Sie Ihr Fahrrad damit gründlich ein, vor allem die Speichen, und Rost hat keine Chance. Diese Methode ist auch sehr gut zur Überwinterung geeignet, wenn das Fahrrad für einige Monate im Keller oder der Garage steht.
  • Beim Entfernen von Rost sollten Sie diesen immer bis aufs blanke Metall entfernen. Ist der Rost restlos entfernt, ist eine schützende Schicht zwingend erforderlich, da er sich ansonsten sehr schnell wieder bilden kann. Am besten schützt eine Lackierung Ihr Fahrrad vor neuem Rost.

So können Sie die Korrosionsschicht am Fahrrad entfernen

  • Sehr stark verrostete Teile am Fahrrad können Sie durch Schleifen oder mit einer Drahtbürste vom Rost befreien. Feinere Rostschichten können Sie mit Stahlwolle behandeln. Diese ist in verschiedenen Stärken in Baumärkten und im Werkzeughandel erhältlich.
  • Zwei interessante Mittel, um Rost zu entfernen, zumindest an Kleinteilen, sollen Zitronensäure und Weinsteinsäure sein. Entfernen Sie betreffende Kleinteile vom Fahrrad und weichen Sie diese etwa 24 Stunden lang in einer der beiden Säuren ein. Nach dieser Zeit sollte sich der Rost leicht entfernen lassen. Erhältlich ist Zitronensäure in Drogerien.
  • Ein gutes Hausmittel gegen Rost ist die allseits beliebte Cola. Kleinteile vom Fahrrad können Sie in Cola einweichen, größere einfach mit Cola abreiben. Am besten verwenden Sie dazu eine nicht zu weiche Bürste. Sie können anstatt einer Bürste auch Aluminiumfolie verwenden. Dazu knüllen Sie etwas Aluminiumfolie zusammen, tauchen sie immer wieder in Cola und reiben damit über die Roststellen. So können Sie den Rost regelrecht abschmirgeln.
  • Ein besonders wirksames Mittel, um Rost zu entfernen, ist 20 %ige Phosphorsäure. Diese dient zudem als Rostumwandler. Sie wird am besten mit einem Pinsel so lange auf die Roststellen aufgetragen, bis sich der Rost gelöst hat. Ist der Rost komplett entfernt, müssen Sie die Stelle unbedingt mit klarem Wasser gründlich nachspülen und gut trocknen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos