Alle Kategorien
Suche

Hausmittel gegen Rost richtig anwenden

Immer mehr Menschen vermeiden den Einsatz von chemischen Mitteln, wo es nur eben möglich ist. Auch beim Kampf gegen Rost oder Rostflecken reichen oft einfache Hausmittel vollkommen aus.

Gegen Rost können Sie etwas unternehmen.
Gegen Rost können Sie etwas unternehmen. © Gisela Peter www.peter-gisela.de / Pixelio

Hausmittel gegen Rost helfen manchmal besser als Chemie

  • In vielen Fällen haben sich Hausmittel gegen Produkte der chemischen Industrie durchgesetzt. Mag es manches Mal vielleicht auch etwas beschwerlicher sein, den erwünschten Effekt zu erzielen: oft genug waren Hausmittel schon die letzte Rettung, wenn alle Mittel aus der Haushaltsreinigerabteilung kläglich versagten. Selbst gegen Rost gibt es einige erfolgreich erprobte Hausmittel, die mehr halten, als so manche Werbung verspricht.
  • Rost begegnet Ihnen auf recht vielfältige Weise. Mal ist es ein Rostrand, der durch vergessene Dosen oder Geldmünzen auf Keramikflächen entstanden ist, oder Sie finden ihn auf Werkzeugen vor, die Sie im Keller oder der Garage gelagert haben. Am ärgerlichsten ist es, wenn er sich auf Kleidungsstücken zeigt oder gar Ihrem Auto zusetzt. Für jede Art der Rostbekämpfung können Sie ein geeignetes Hausmittel gegen Rost zur Anwendung bringen.

Wunderwaffen aus der Speisekammer

  • Als Hausmittel gegen Rost stehen Essig und Öl ganz weit oben auf der Liste. Wenn Sie diese Kombination bisher nur vom Salatanrichten her kannten, so sollten Sie sie auch einmal bei der Rostentfernung von Metall verwenden. Tränken Sie einen Lappen mit dieser Mischung (1:1) und reiben Sie über die betroffenen Stellen. Je nach Rostbefall müssen Sie hier die richtige Einwirkzeit herausfinden und nach dieser das behandelte Objekt bzw. die Stelle mit einem feuchten Tuch abwischen. Kleinteile sollten Sie in das Essig-Öl-Gemisch einlegen, bis sich der Rost gelöst hat.
  • Auch Essig allein hat sich als Hausmittel gegen Rost auf Metallen bereits bewährt, ebenso zählen Cola sowie ein Natron-Backpulver-Gemisch (1:1), woraus Sie, unter Verwendung von etwas Wasser, eine Paste herstellen, zu den ess- bzw. trinkbaren Hausmitteln gegen Rost.
  • Um Rostflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen, sollten Sie die betroffene Stelle einweichen und dann mit einer Zitronensaft-Salz-Mischung gründlich einreiben. Achten Sie darauf, dass die jeweilige Stelle gut durchnässt wurde. Am anderen Tag kann die betroffene Stelle ausgebürstet werden. Im Bedarfsfall wiederholen Sie diesen Vorgang, ansonsten waschen Sie abschließend das Kleidungsstück wie gewohnt in der Waschmaschine. Buttermilch soll hier in manchen Fällen auch sehr gute Ergebnisse erzielen.
  • Rostränder in Badewannen oder Spülbecken bekommen Sie mit Zahnpasta wieder restlos entfernt. Verreiben Sie die Zahnpasta auf dem Rostfleck, lassen Sie sie einige Zeit einwirken und entfernen Sie zum Abschluss alles mit einem Lappen.
Teilen:

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos