Alle Kategorien
Suche

Ombre Nails - Anleitung

Ombre Nails - Anleitung1:46
Video von Liane Spindler1:46

Nicht nur für das Haar ist die Ombre-Methode anwendbar, sondern auch für die Nägel. Durch den Ombre-Nails-Look schaffen Sie echte Highlights auf Ihren Fingernägeln. Besonders gut kommt dieser Look mit kräftigen Farben zur Geltung. Mit einer einfachen Anleitung schaffen Sie diesen Look ohne Hilfe von professionellen Nageldesignern.

Was Sie benötigen:

  • Klarlack
  • farbigen Nagellack in zwei unterschiedlichen Farben
  • Schwamm
  • Wattestäbchen
  • Nagellackentferner
  • eventuell Unterlack

Allgemeines über Ombre Nails

  • Die Ombre-Methode ist sehr beliebt, denn hierbei werden verschiedene Farben kombiniert. Diese Farben sind häufig sehr bunt und somit sehr auffallend. Die Farben gehen bei dieser Methode fließend ineinander über.
  • Generell gibt es eine Hauptfarbe, welche Sie nach Ihrem Geschmack aussuchen können, und eine zweite Farbe wird hiermit so kombiniert, dass die beiden Farben übergreifend ineinander übergehen.
  • Diese Methode ist auch beim Haarstyling sehr beliebt und heißt dann Ombre Hair. Wenn Sie Ihre Fingernägel so lackieren, wird dieser Look Ombre Nails genannt.

So gelingt Ihnen dieser Look

Mit einer einfachen Anleitung können Sie sich Ihre Fingernägel so lackieren und Sie werden dafür bestimmt sehr viel Aufmerksamkeit erhalten, denn Ombre Nails sehen äußerst gepflegt aus und fallen auf.

  1. Zunächst sollten Sie sich Ihre Nägel wie gewohnt kürzen und maniküren. Entfernen Sie alten Nagellack und sorgen Sie dafür, dass keine Rückstände von Cremes oder Seifen auf den Nägeln sind.
  2. Suchen Sie sich zwei Farben für das Lackieren der Ombre Nails aus. Generell empfehlen sich auffällige Farben, denn diese betonen diesen Look zusätzlich.
  3. Tragen Sie zunächst einen Klarlack oder einen Unterlack auf Ihre Nägel auf, denn dieser verhindert, dass Ihre Nägel sich durch den farbigen Lack verfärben. Lassen Sie den Klar- oder Unterlack gut trocknen.
  4. Tragen Sie nun die erste Farbe gleichmäßig auf jeden Nagel auf. Die erste Farbe ist die Farbe, die Sie auf dem unteren Teil des Nagels sehen werden. Die zweite Farbe wird nur auf die Spitzen aufgetragen.
  5. Auch diese Farbe sollte sehr gut trocknen, sodass Sie diese weiterbehandeln können, ohne dass sich dort Abdrücke bilden.
  6. Nun geht es darum, die Ombre Nails zur Geltung zu bringen. Nehmen Sie sich hierfür einen kleinen sauberen Schwamm. Tragen Sie hierauf jeweils einen Querstrich von jeder Nagellackfarbe am Rand des Schwammes auf. Die Striche sollten etwa so lang sein, wie Ihre Nägel breit. Des Weiteren müssen die Striche recht dicht beieinanderliegen. Achten Sie darauf, dass Sie den Strich der ersten Farbe direkt am Rand auftragen und die zweite Farbe, die für die Spitzen dahinter, denn nur so erhalten die Spitzen die richtige Farbe.
  7. Nun müssen Sie mit dem Schwamm über die Nagelspitzen tupfen. Versuchen Sie dabei etwa den halben Nagel zu bedecken, denn so vermischen sich die erste und die zweite Farbe etwa bei der Hälfte des Nagels und der Ombre-Nails-Effekt entsteht. Der Schwamm wird einige Spuren, wie Unebenheiten hinterlassen, doch diese werden Sie später nicht mehr bemerken.
  8. Tupfen Sie so lange mit dem Schwamm über die Nagelspitze, bis Sie den erwünschten Effekt erzielt haben. Sie können hierbei ganz nach Belieben auswählen, wie stark der Effekt aussehen soll.

Das Fertigstellen des Looks nach dieser Anleitung

  1. Führen Sie diese Methode mit jedem Nagel durch und lassen Sie den Lack gut trocknen.
  2. Nun sollten Sie ein Wattestäbchen in Nagellackentferner tunken und die Ränder Ihrer Nägel hiermit reinigen, denn häufig werden diese mit Nagellack übermalt.
  3. Als Finish lackieren Sie nochmals Klarlack über den farbigen Lack, so verschwinden die Unebenheiten, der Lack hält deutlich länger und Ihre Nägel erhalten einen schönen Glanz.

Mit dieser Anleitung können Sie zahlreiche auffällige Kombinationen für Ihre Nägel erstellen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos