Alle Kategorien
Suche

French Nägel selber machen - so geht's mit Schablonen

Die Hände sehen mit French Nails sehr schön und gepflegt aus. Aber nicht immer ist Zeit und genügend Geld da, sich die Fingernägel im Nagelstudio machen zu lassen. Eine gute Alternative ist das Selberlackieren mit Schablonen.

French Nails - ein attraktiver Style.
French Nails - ein attraktiver Style.

Was Sie benötigen:

  • Nagelfeile
  • hautfarbener-rosaner Nagellack
  • weißer Nagellack
  • durchsichtiger Nagellack
  • French-Schablonen
  • Pinzette
  • evtl. Nagelkorrekturstift

Vorbereitung für die French Nails

  1. Die wichtigste Grundlage für schöne French Nails sind gut geformte Nägel. Feilen Sie Ihre Fingernägel also zuerst in eine schöne Grundform. Denken Sie daran, immer nur in eine Richtung zu feilen. Optimalerweise verwenden Sie zum Schluss eine besonders feinkörnige Nagelfeile, um den Nagel perfekt abzurunden und langlebiger zu machen.
  2. Waschen Sie nun Ihre Hände gründlich, um möglichen Staub und Schmutzreste zu entfernen. Wenn Sie nur eine rückfettende Handseife zu Hause haben, verwenden Sie lieber etwas Spülmittel. Wenn die Nägel komplett fettfrei sind, hält Ihr selber gemachtes Werk nämlich etwas länger.
  3. Cremen Sie nach dem Händewaschen Ihre Hände natürlich auf keinen Fall ein. Warten Sie damit, bis Sie Ihre Nägel fertig lackiert haben.

So machen Sie Ihre Nägel selber

  1. Lackieren Sie Ihre Fingernägel mit einer dünnen Schicht hautfarbenen oder auch rosafarbenen Nagellack. Lassen Sie diese Schicht 10 Minuten trocknen.
  2. Geben Sie nun möglichst eine zweite dünne Schicht des hautfarbenen oder rosafarbenen Nagellacks darüber. Sie sollten nun mindestens 20 Minuten warten, bis Sie weitermachen können.
  3. Der wichtigste Schritt zu den selber gemachten French Nails ist das Kleben der Schablonen. Wenn Sie runde French Nails haben wollen, sollten Sie hierfür spezielle Schablonen erwerben, die von selber kleben. Eckige French Nails können im Notfall auch mit Klebestreifen hergestellt werden.
  4. Legen Sie die Schablone zentral auf Ihrem Nagel so an, dass sie am natürlichen weißen Teil Ihres Nagels endet. Streichen Sie die Schablone nun zu den Rändern hin fest und überprüfen Sie erneut, ob die Schablone gerade und gleichmäßig aufgeklebt ist.
  5. Wenn Sie alle Nägel mit den selber klebenden Schablonen versehen haben, lackieren Sie die Nagelspitzen dünn mit einer Lage des weißen Nagellacks.
  6. Optimalerweise ist die Spitze nun gleichmäßig weiß gefärbt, sodass Sie keine zweite Lage Lack darüber machen müssen. Wenn dies nicht der Fall ist, versuchen Sie bei dem zweiten Lackiervorgang, nach 5-minütiger Trockenzeit, besonders dünn zu arbeiten.
  7. Ziehen Sie die Schablonen vorsichtig mit einer Pinzette von den Fingernägeln.
  8. Mit einem Nagelkorrekturstift können Sie nun evtl. kleine Kleckse und Unsauberkeiten korrigieren. Gehen Sie dabei aber sehr vorsichtig vor, um Ihr Werk nicht zu zerstören.
  9. Nach weiteren 5 Minuten können Sie nun abschließend eine Schicht durchsichtigen Nagellack zum Schutz über Ihre selbst gemachten French Nails geben. Lassen Sie auch diese Schicht gut trocknen.
Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel