Was Sie benötigen:
  • große Platte aus Glas oder Porzellan
  • viel verschiedenes Obst
  • scharfes, spitzes Messer
  • geschmolzene Schokolade
  • geschlagene Sahne
Bild 1

Obst frisch zubereiten

  • Wollen Sie eine ansehnliche und appetitliche Obstplatte zubereiten, sollten Sie das Obst möglichst frisch zubereiten.
  • Vieles Obst sieht nicht mehr appetitlich aus, wenn es einige Stunden steht - selbst wenn Sie die Obstplatte im Kühlschrank aufbewahren.
  • Müssen Sie Ihre Obstplatte im Voraus vorbereiten und garnieren, sollten Sie auf diese Art von Obst verzichten. Benutzen Sie dann lieber keine Äpfel, Bananen, Birnen oder Pfirsiche, da diese oft braun und teils sogar matschig werden.
  • Geben Sie sich besonders Mühe, Schalen, Kerngehäuse und Stiele sauber zu entfernen. Auch saure Teile z. B. bei Erdbeeren sollten Sie vollständig abschneiden.
  • Lassen Sie sehr saftiges Obst wie Ananas gut abtropfen, bevor Sie es auf Ihrer Obstplatte verwenden. Sonst vermischt es sich mit den anderen Obstsorten, was den Geschmack verändert.
Bild 3

Früchte schön garnieren

Unterschiedliches Obst können Sie auf unterschiedliche Weisen schön präsentieren und garnieren.

  • Wollen Sie Melonen verwenden, sehen diese am schönsten aus, wenn Sie die Melone der Länge nach vierteln, entkernen und dann etwa 2 cm dicke Scheiben daraus schneiden. So kann man sie auch gut verzehren.
  • Beerenfrüchte und Weintrauben sollten Sie im Ganzen lassen. Sie haben eine schöne Form, und Weintrauben machen sich auch mit Stiel sehr dekorativ.
  • Aus größeren Obststücken lassen sich auch Formen kreieren, wenn Sie die Geduld dazu haben. So brauchen Sie das Obst gar nicht weiter zu garnieren. Schneiden Sie z. B. rote Pflaumen herzförmig zurecht.
  • Zusätzlich können Sie Obst auch mit geschmolzener Schokolade oder Sahne garnieren.
  • Malen Sie mit der Schokolade in einem dünnen Strahl Muster über dem gesamten Obst oder verwenden unterschiedliche Schokoladenfarben für unterschiedliches Obst.
  • Wollen Sie Sahne direkt über das Obst sprühen, sollten Sie dies erst kurz vor dem Servieren machen. In kleine Schüsselchen gespritzt, können Sie die Sahne auch für längere Zeit zwischen dem Obst platzieren.
Bild 1/2

Bild 2/2