Alle Kategorien
Suche

Käseplatte dekorieren - schmackhafte Ideen

Käseplatte dekorieren - schmackhafte Ideen1:47
Video von Laura Klemke1:47

Eine Käseplatte können Sie für verschiedene Anlässe dekorieren. Die Häppchen eignen sich ideal für jede noch so kleine Party.

Käsesorten auswählen

Möchten Sie eine Käseplatte dekorieren, verwenden Sie dafür verschiedene Käsesorten. Schnittkäse, Hartkäse, Camembert, Schafskäse, Bergkäse, Frischkäse und auch Mozzarella kommen bei den Gästen immer gut an. Wichtig ist, dass die einzelnen Käsesorten nicht direkt nebeneinanderliegen. Andernfalls kann sich der Käsegeschmack vermischen.

Käsebuffet dekorieren

Um die Käseplatte zu dekorieren, brauchen Sie ein großes Holzbrett. Zur Dekoration legen Sie neben den verschiedenen Käsesorten Gemüse, Obst, Nüsse und Salzgebäck bereit.

  1. Käse auspacken. Packen Sie zunächst die verschiedenen Käsesorten aus.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  2. Käse anrichten. Legen Sie diese mit genügend Abstand zueinander auf das Holzbrett.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  3. Weichkäse würfeln. Haben Sie sehr weichen Käse gewählt, können Sie diesen würfeln und in ein Schälchen tun. Auch Frischkäse sollten Sie im Schälchen servieren.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  4. Hartkäse schneiden. Hartkäsesorten schneiden Sie in Scheiben oder nutzen alternativ bereits geschnittenen Scheibenkäse.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  5. Scheiben fächern. Fächern Sie die Scheiben so auf, dass es wie bei einem Kartenspiel aussieht.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  6. Unschöne Käsescheiben entfernen. Zu dünne oder falsch geschnittene Käsescheiben entfernen Sie.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  7. Camembert anrichten. Käsesorten wie Camembert können Sie am Stück auf das Käsebuffet legen. Diese werden von den Gästen später selbst geschnitten. Denken Sie daran, ein Käsemesser bereitzulegen.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  8. Obst dekorieren. Zur Deko wählen Sie verschiedene Obstsorten wie zum Beispiel Weintrauben, Birnen oder Physalis und platzieren diese rund um den Käse.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  9. Gemüse schneiden. Auch Gemüse können Sie in Streifen schneiden und damit das Käsebuffet dekorieren.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  10. Knabbereien hinlegen. Haben Sie in der Mitte der Platte Salzgebäck oder Nüsse platziert, legen Sie einen Löffel daneben und einen weiteren in die Schüssel mit dem Weichkäse.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  11. Gabel bereitlegen. Für den Schnittkäse legen Sie eine Gabel bereit.
    Bild -1
    © Laura Klemke
  12. Messer hinlegen. Der Camembert wird hingegen mit einem Messer dekoriert. So kann sich jeder Gast bedienen.
    Bild -1
    © Laura Klemke

Käse im Buffet anrichten

Benutzen Sie verschiedene Sorten von Käse, nicht nur in Scheibenform, um eine abwechslungsreiche Optik zu erhalten. Käseviertel aus Hartkäse oder Camembert verteilen Sie auf der Platte. Oder Sie stapeln zwei oder drei Stücke übereinander, wenn Sie die Platte nicht transportieren müssen.

Frischkäse füllen Sie in kleine Schälchen, Schnaps- oder Weingläser - einen Cracker oben drauf - fertig. Scheibenkäse können Sie neben der Fächerform auf verschiedene Art und Weise drapieren. Rollen Sie einzelne Scheiben ein und verteilen Sie diese auf dem Buffet. Legen Sie diese zum Beispiel an den Enden aufeinander.

Für Käseplatten können Sie eine Käsescheibe auch von der Mitte weg zur Mitte einer der Seiten einschneiden. Legen Sie die rechte Seite vom Schnitt so auf die linke Seite, dass aus der Käsescheibe eine Art Kegel wird. Diese Kegel verteilen Sie dann immer zwei zusammen auf dem Käsebuffet.

Obst und Gemüse für die Käseplatte

Soll die Platte mit Trauben dekoriert werden, legen Sie eine ganze Weinrebe in eine Ecke der Platte. Gerne können sie auch einzelne Trauben auf dem Brett verteilen.

Feigen eignen sich ebenfalls zur Dekoration von Käseplatten. Vierteln Sie diese, sodass das Fruchtfleisch zur Geltung kommt. Legen Sie zum Beispiel zwei Viertel so zusammen, dass sie an einer Ecke zusammenstoßen und an der anderen auseinanderliegen.

Verwenden Sie Radieschen, schneiden Sie das Grün ab. Mit einem spitzen Messer setzen an der Mitte der Schnittfläche an, wo vorher das Radieschengrün war. Schneiden Sie nach unten mit einer leichten Biegung nach links ein, bis sie auf halber Höhe des Radieschens angekommen sind.

Machen sie circa sechs solcher Schnitte gleichmäßig verteilt. Legen Sie die Radieschen in eine mit Wasser gefüllte Schale. Warten Sie, bis die Radieschen aufgehen, denn durch die Einschnitte sehen sie dann wie eine Blüte aus. Verteilen Sie die Radieschenblüten auf dem Käsebuffet.

Knabbereien für das Käsebuffet

Haben Sie Cracker zur Hand, setzen Sie diese auf den Frischkäse oder legen sie in ein kleines Schälchen. Dieses stellen Sie neben die Trauben aufs Buffet. Walnüsse oder Cashewnüsse eignen sich hervorragend als Dekoration, da diese geschmacklich zum Käse passen und dabei gut aussehen. Davon streuen Sie einfach am Schluss ein paar über die Käseplatte.

Haben Sie Rezepte für leckere Dips aus Käse, können Sie diese ebenfalls in Schälchen füllen. Stellen Sie diese neben die salzigen Knabbereien. So kann jeder Gast Cracker in den leckeren Käsedip tauchen. Auch Gemüsesticks werden gern mit Dip verzehrt.

Tipps für die Dekoration von Käseplatten

  • Kleine Käseplatten nur gering dekorieren, da diese sonst zu überladen wirken.
  • Zwei bis drei Käsesorten, Trauben und Nüsse reichen für kleine Platten aus.
  • Alternativ zu einer großen Käseplatte mehrere kleine Käseteller anrichten.
  • An sehr heißen Tagen auf Kühlung achten, da der Käse sonst zerfließt oder Flüssigkeit abgibt. Das lässt Käseplatten unappetitlich aussehen.
  • Nicht zu kompliziert schichten, da Esser sonst womöglich abgeschreckt sind und sich nicht an den Käse trauen.

Eine Käseplatte können Sie wunderbar für verschiedene Anlässe verwenden. Ob abendlicher Snack auf dem Sofa, Hingucker beim Geburtstagsbuffet oder Mitbringsel zum Betriebsfest - Käseplatten eignen sich für viele Anlässe. Lassen Sie es sich schmecken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos