Alle Kategorien
Suche

MKV-Datei abspielen auf dem Fernseher geht nicht - so lösen Sie das Problem

MKV-Datei abspielen auf dem Fernseher geht nicht - so lösen Sie das Problem1:48
Video von Samuel Klemke1:48

MKV-Dateien sind ein beliebtes Format, um Filme platzsparend abzuspeichern. Mit einigen Kniffs können Sie diese sogar auf einem Fernseher abspielen.

Was bedeutet MKV?

Eine MKV-Datei ist eine Videodatei im sogenannten Matroska-Format, einem Audio- und Videocontainer. Sie kann verschiedene Audio- und Untertitelspuren enthalten, und Sie können sie ohne Probleme abspielen.

Da Fernseher heute mit immer mehr Funktionen ausgestattet sind, ist es mittlerweile möglich, Filme von Festplatte oder USB-Stick direkt abzuspielen. Alternativ können Sie einen Computer an den Fernseher abschließen, um MKV-Dateien abspielen zu können.

So geben Sie die Dateien direkt über den Fernseher wieder

Zunächst brauchen Sie einen aktuellen Fernseher, der schon mit ausreichend Multimediafunktionen ausgestattet ist.

  1. Schließen Sie ein Speichermedium wie z. B. eine Festplatte über USB oder das Netzwerk an.
  2. Rufen Sie aus dem Menü den entsprechenden Mediaplayer auf und suchen Sie nach der gewünschten Datei.
  3. Nun müssen Sie diese Datei nur noch für die Wiedergabe aktivieren.

So klappt das Abspielen von MKV-Filmen ebenfalls

  1. Sie können den Fernseher auch über den HDMI-Anschluss mit einem Mediaplayer oder einem Computer/Laptop verbinden.
  2. Der Fernseher sollte auf dem Rechner für die Wiedergabe aktiviert sein. Dadurch sollte der Desktop Ihres Computers bereits angezeigt werden. Mediaplayer haben meist eine speziell auf Fernseher zugeschnittene Oberfläche.
  3. Starten Sie ein Wiedergabeprogramm wie den VLC-Player und starten Sie die gewünschte MKV-Datei mit dieser Software.
  4. Schieben Sie das Fenster auf den Fernseher und maximieren Sie die Anzeige.
  5. Nun können Sie den Film genießen. Beim VLC-Player haben Sie außerdem die Möglichkeit, den Film durch verschiedene Zoom- und Beschnittstufen an das Fernsehformat anzupassen.
  6. Außerdem können Sie je nach Anlage der Datei während des Abspielens die Sprachspur wechseln.

Als Alternative zum VLC Player eignet sich der Windows Media Player. Auch er kann standardmäßig MKV-Dateien abspielen, bietet aber kaum mehr als die Grundausstattung für einen Player. Mit dem Windows Media Player können Sie ebenfalls die Untertitel der Datei abspielen und zwischen verschiedenen Audiospuren wechseln - Kapitel erkennt der Player aber nicht. Aus diesem Grund bleibt der VLC Player die bessere Alternative.

Sie sehen, dass es mit einem neuen Fernseher durchaus klappen kann, MKV-Filmdateien abzuspielen.

Weitere Autorin: Britta Berdin

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos