Alle Kategorien
Suche

AAC-Dateien abspielen oder konvertieren - so klappt's

AAC-Dateien abspielen oder konvertieren - so klappt's1:42
Video von Benjamin Elting1:42

Wenn Sie Musikdateien im AAC-Format auf Ihrem Computer haben sollten, können Sie diese oftmals nicht einfach so wiedergeben lassen. Für den Windows Media Player sind zum Beispiel zwei zusätzliche Programme notwendig. Zudem unterstützen viele Abspielgeräte wie MP3-Player das Format nicht. Erfahren Sie hier, mit welchen kostenlosen Programmen Sie AAC-Dateien abspielen lassen können und wie Sie die AAC-Dateien optional in das platzsparende MP3-Format für Ihre Abspielgeräte umwandeln können,

AAC steht für "Advanced Audio Coding" und ist ein Audioformat, das verlustfrei Musikdateien speichern kann. Dateien im AAC-Format werden standardmäßig auf Computern und Geräten von Apple verwendet, aber auch beim Music Store von RealNetworks. Allerdings unterstützen nicht alle gängigen Programme und technischen Geräte dieses Format, sodass es bei der Wiedergabe zu Problemen kommen könnte. Um diese zu umgehen oder zu beheben, müssen Sie entweder ein geeignetes Programm zum Abspielen herunterladen oder das AAC-Format zum Beispiel in eine MP3-Datei umwandeln.

Software zum Abspielen von AAC-Dateien

Um Musik-Dateien im AAC-Format abspielen zu können, haben Sie mehrere Auswahlmöglichkeiten.

  1. Sie können sowohl die Apple-Standardsoftware iTunes nutzen. Das Programm ist kostenlos und kann alle gängigen Audio- und Video-Formate wiedergeben. Zudem haben Sie unter anderem Zugriff auf den Apple Store oder können automatisch Wiedergabelisten erstellen lassen.
  2. Zudem können Sie auch den Windows Media Player nutzen. Dazu brauchen Sie aber zwei Zusatzprogramme. Dies wären zum einen das "Orban AAC-Plug-in" für die Wiedergabe und zum anderen die Erweiterung "WMPTag Support Extender", um die Dateien auch zur Medienbibliothek hinzufügen zu können. Laden Sie sich dieser herunter und installieren Sie erst das Orban-Plug-in und danach die WMPTag-Erweiterung.
  3. Eine weitere, sehr einfache Möglichkeit besteht darin, dass Sie sich das kostenlose Programm VLC Media Player herunterladen und installieren. Die Freeware kann alle gängigen Audio- und Video-Formate abspielen, darunter auch AAC. Zudem besitzt der VLC Media Player viele verschiedene Filter, mit denen Sie die Wiedergabe nach Ihren Wünschen anpassen können.

AAC-Dateien in MP3 konvertieren

Alternativ können Sie AAC-Dateien auch in das MP3-Format konvertieren. Dadurch sparen Sie nicht nur Speicherplatz, sondern können die Musik-Dateien auch in so gut wie allen Programmen abspielen und zudem die Dateien leicht auf andere Geräte wie einen MP3-Player übertragen. Am einfachsten funktioniert das Konvertieren mit dem kostenlosen Free M4a to MP3 Converter.

  1. Laden Sie sich dazu zunächst das Programm herunter.
  2. Sobald der Download beendet ist, öffnen und installieren Sie die Datei mit einem Doppelklick.
  3. Starten Sie nach erfolgreicher Installation das Programm. Um neue Dateien hinzufügen, können Sie die Dateien einfach per Drag&Drop aus einem Windows-Explorer-Fenster in das Programm ziehen.
  4. Oder klicken Sie im Startbereich des Programms links oben in der Symbolleiste auf den Button "Datei hinzufügen". Es öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie die betreffende ACC-Datei auswählen müssen. Gehen Sie also in den Ordner, wo sich die AAC-Datei befindet und markieren Sie diese. Sie können dabei auch gleichzeitig mehrere Dateien auswählen. Halten Sie dazu beim Auswählen mit der linken Maustaste die STRG-Taste gedrückt. Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf "Öffnen".
  5. Daraufhin werden die Dateien zum Konvertieren in der Mitte des Programms hinzugefügt. Wählen Sie als nächstes rechts unten als Ausgabeformat "MP3" aus. Wenn Sie auf die Schaltfläche "Einstellungen" klicken, können Sie zudem erweiterte Ausgabeeinstellungen wie die Qualität festlegen.
  6. Als nächstes müssen Sie noch den Ausgabeordner auswählen. Klicken Sie dazu links unten entweder auf "Eingabeordner", um die Dateien in demselben Ordner zu speichern, wo sich die AAC-Dateien befinden, oder wählen Sie "Definiere Ordner", um einen anderen Ordner festzulegen. Falls Sie die zweite Option gewählt haben, passen Sie den Ausgabeordner an, indem Sie rechts auf das Ordner-Symbol klicken und den von Ihnen gewünschten Ordner auswählen.
  7. Sobald Sie den Speicherort festgelegt haben, können Sie mit dem Konvertieren beginnen. Klicken Sie dazu rechts oben auf "Konvertieren". Je nach der Anzahl und Größe der AAC-Dateien kann der Vorgang einige Minuten in Anspruch nehmen. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos