Moderne Fernsehgeräte sind mit einem oder mehreren USB-Anschlüssen ausgestattet, Sie können eine Festplatte oder einen USB Stick anschließen. Jedoch hat nicht jeder USB-Anschluss den gleichen Funktionsumfang. Geräte, die bereits ein wenig älter sind, akzeptieren beispielsweise nur USB-Sticks mit einer geringeren Kapazität, als dies bei einer externen Festplatte der Fall ist. Auch das Abspielen der Dateiformate ist häufig eingeschränkt. Andere Fernseher erlauben das Anschließen einer externen Festplatte beliebiger Größe und sogar die Aufnahme von Programmen, sodass ein DVD-Recorder überflüssig wird.

Prüfen Sie, ob die externe Festplatte kompatibel ist

  • Nehmen Sie Ihre Bedienungsanleitung zur Hand und schauen Sie in die technischen Daten. Hier erfahren Sie, ob Ihr Fernsehgerät nur USB-Sticks oder auch eine externe Festplatte akzeptiert. Gibt es eine Größenbegrenzung, ist diese angegeben. Mitunter werden auch Hersteller genannt, deren Festplatten geprüft wurden. Hier ist eine Kompatibilität garantiert. 
  • Kaufen Sie eine solche Festplatte, um sicherzugehen, dass diese auch zur Ihrem Gerät passt. Auch andere Modelle können kompatibel sein, jedoch ist dies nicht garantiert und Sie laufen Gefahr, diese umtauschen zu müssen. Nicht jeder Händler ist bei Festplatten kulant, und Sie haben eine Festplatte gekauft, die Sie nicht für den vorgesehenen Zweck verwenden können.
  • Achten Sie auch darauf, ob Ihr TV mit 2,5 Zoll Festplatten etwas anfangen kann. Diese sind klein und benötigen kein Netzteil, sind aber nicht mit allen Geräten kompatibel, da die Stromversorgung über das Gerät sichergestellt werden muss.

Das Anschließen der Festplatte an den TV

  • Nutzen Sie einen freien USB-Anschluss und stecken Sie die Platte ein, während der TV ausgeschaltet ist. Haben Sie sich für den Kauf eine 3,5 Zoll Festplatte entschieden, müssen Sie eine Verbindung zum Stromnetz herstellen und die Festplatte einschalten.
  • Schalten Sie den TV ein und wählen Sie die Festplatte an, um zu überprüfen, ob diese vom Gerät erkannt wird.