Alle Kategorien
Suche

Mit Excel den Wochentag berechnen

Mit Excel den Wochentag berechnen2:52
Video von Michael Hirtz 2:52

Wenn es um die Tabellenkalkulation Excel und das Thema "Wochentag" geht, gibt es zwei verschiedene Sachverhalte. Einerseits geht es um eine Formatierung, in welcher der Wochentag als Text oder Abkürzung verwendet werden soll. Andererseits gehört auch die Excel-Funktion "Wochentag" zum Berechnen von Zeitspannen nach dem Kalender zu diesem Thema. Diese Anleitung hilft in beiden Fällen weiter.

Was Sie benötigen:

  • Microsoft Excel 2007 (oder neuer)

Formatierungen für Wochentage in Excel

  1. Starten Sie bitte Excel und markieren Sie die Zelle oder den Bereich für das Formatieren.
     
  2. Drücken Sie die rechte Maustaste über der Markierung und wählen Sie dann im Menü den Menüpunkt [Zellen formatieren].
     
  3. In dem jetzt verfügbaren Dialogfenster klicken Sie auf den Tab [Zahlen] und anschließend auf die Kategorie [Benutzerdefiniert].
     
  4. Im Kombi-Feld [Typ] geben Sie entweder "TTT" für die Abkürzung (Beispiel: "Mo.") oder "TTTT" für den ausgeschriebenen Wochentag (Beispiel: "Montag") ein. Komplettieren Sie das Format für das Datum entsprechend den Beispielen in der Typenliste. Mit einem Klick auf [OK] wird das Format in die Tabelle übernommen.
     
  5. Beachten Sie bitte, dass bei der Eingabe der zu formatierenden Daten keine (!) Angabe für den Wochentag erforderlich ist - das macht Excel nun automatisch. Falls Sie die Angabe des Wochentages als Text in einer alleinstehenden Zelle benötigen, können Sie die Excel-Funktion "TEXT" benutzen. Beispielsweise ergibt die Eingabe ' =TEXT("13.04.1966";"TTTT") ' den Text "Mittwoch".

Rechnen mit der Excel-Funktion "WOCHENTAG"

Bevor Sie mit kalendarischen Daten in Excel rechnen können, ist es erforderlich zu wissen, wie dieses Programm Datumsangaben in ein mathematisches Modell bringt. Um einen Tag als Zahl abzubilden, zählt die Software die Tage, die seit dem 1. Januar 1900 vergangen sind - so sind alle sinnvoll anwendbaren Rechenoperationen möglich.

  • Die Funktion ' =WOCHENTAG() ' nutzt ein oder zwei Argumente und liefert als Ergebnis eine Zahl, die einen bestimmten Wochentag bezeichnet - abhängig vom jeweiligen Modus.
     
  • Das erste (notwendige) Argument bezeichnet einen konkreten Tag im Kalender (siehe oben), von dem der Wochentag ermittelt werden soll. Zur Ermittlung dieser Zahl können Sie u. a. die Funktion ' =DATUM ' verwenden.
     
  • Das zweite (optionale) Argument legt fest, welchen Modus die Funktion zur Aufzählung der Wochentage nutzt.
    Es gibt drei Modi: "1" (oder das Weglassen des Arguments) zählt von 1 (für Sonntag) bis 7 (für Samstag), "2" zählt von 1 (für Montag) bis 7 (für Sonntag) und "3" zählt von 0 (für Montag) bis 6 (für Sonntag).
     
  • Beispiel: ' =WOCHENTAG(DATUM(1966;5;13);2) ' liefert die Zahl 5 für Freitag.
     

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos