Alle Kategorien
Suche

Ledergeruch entfernen - so geht's

Ledergeruch entfernen - so geht's1:19
Video von Bianca Koring1:19

Tagelanges Lüften, geruchsneutralisierende Sprays und Hausmittelchen wie Backpulverbehandlungen haben Sie bereits ausprobiert und der unangenehme Ledergeruch ist immer noch da? Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie penetranten Ledergeruch entfernen können.

Leder an sich riecht eigentlich sehr angenehm. Werden bei der Herstellung von zum Beispiel Ledertaschen oder -schuhen jedoch bestimmte Substanzen wie Fischöl verwendet, kann der Geruch sehr aufdringlich werden. Ihr erster Weg sollte die Reklamation sein. Ist dies nicht möglich, haben Sie die folgenden Möglichkeiten, um unangenehmen Ledergeruch zu entfernen.

Mit Lederpflegemittel Gestank entfernen

  1. Besorgen Sie sich ein Lederpflegemittel und reiben Sie Ihr Lederobjekt damit gemäß der Gebrauchsanweisung ein. Gehen Sie dabei sorgfältig vor. Durch das Auftragen des Pflegemittels werden die Poren des Leders geschlossen und unangenehmer Ledergeruch kann so nicht mehr entweichen.
  2. Statt des Pflegemittels können Sie auch hochwertiges Leinsamenöl verwenden. Verwenden Sie zum Auftragen einen Schwamm oder ein fusselfreies Tuch und massieren Sie das Öl vorsichtig ins Leder.

Hartnäckigen Ledergeruch durch Waschen loswerden

  1. Wenn es nicht gerade die neue Ledercouch oder empfindliche Lederstiefel sind, die stinken, können Sie das Lederobjekt in die Waschmaschine geben.
  2. Geben Sie Lederjacken, -mäntel oder - taschen in die Waschmaschine und spezielles Lederwaschmittel dazu. Dies ist rückfettend und Ihr Lederobjekt wird damit nicht so sehr beim Waschen strapaziert. Lederwaschmittel können Sie zum Beispiel in Reitartikelgeschäften kaufen.
  3. Waschen Sie das Lederobjekt im Schonwaschgang bei 30° C ohne Schleudern.
  4. Hängen Sie es nach dem Waschen zum Trocknen auf und streichen Sie grobe Falten glatt. Lassen Sie das Leder nicht in der Sonne, im Trockner oder direkt vor der Heizung trocknen, da es sonst durch die Hitzeeinwirkung porös werden kann.
  5. Während des Trocknens können Sie das Leder ab und zu mit der Hand durchkneten, damit es nicht verhärtet.
  6. Fetten Sie das Leder nach dem Trocknen mit Lederfett ein.

Essig gegen Ledergeruch

  1. Um Ledergeruch zu entfernen, können Sie eine selbst hergestellte Essig-Wasser-Mixtur verwenden.
  2. Geben Sie dafür Wasser und Essig in gleichen Anteilen in einen Behälter, z. B. Eimer.
  3. Ziehen Sie sich Haushaltshandschuhe an und befeuchten Sie ein Tuch mit der Mixtur. Wischen Sie dann damit das Lederobjekt ab.
  4. Lassen Sie die Flüssigkeit für ca. 10 Minuten ins Leder einziehen und reinigen Sie es dann sorgfältig mit einem angefeuchteten Tuch, so dass keine Rückstände bleiben.
  5. Fetten Sie das Lederobjekt nach dem Trocknen mit Lederfett ein.
  6. Tipp: Testen Sie vor der Anwendung am besten an einer unauffälligen Stelle, wie Ihr Lederobjekt auf die Wasser-Essig-Mixtur reagiert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos