Alle Kategorien
Suche

Kissen selber nähen - Anleitung für ein rundes Kissen

Kissen selber nähen - Anleitung für ein rundes Kissen2:03
Video von Samuel Klemke2:03

Fertigen Sie ein persönliches kuscheliges Geschenk, oder um Ihr wohnliches Ambiente aufzuschmücken mit einem großen, weichen runden Kissen, ganz nach Ihrem Geschmack an. Wie Sie auch als Laie mit einigen einfachen Nähstichen zum Kissendesigner aufsteigen und ein Kissen selber nähen können, wird Ihnen in dieser Anleitung gezeigt.

Was Sie benötigen:

  • Stoff
  • Nähgarn
  • Stoffschere
  • Papier
  • Stift
  • Druckknöpfe
  • Kisseninlay oder
  • Füllwatte

Nähen ist nicht jedermanns Sache. Wenn Sie aber dennoch Lust verspüren eine Nadel mit Faden in die Hand zu nehmen, so ist für Anfänger ein rundes Kissen selber zu nähen, der einfachste Einstieg. In dieser Anleitung lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie aus einem Stück Stoff ein bequemes Kissen zaubern.

Anleitung für ein rundes Kissen

  1. In Textil- und Nähfachgeschäften können Sie einen passenden und nach Ihrem Geschmack schönen Stoff für Ihr Kissen aussuchen. Wählen Sie eine Größe, in dem Sie zwei große Kreise mit einem Durchmesser von circa 60 cm zzgl. jeweils 1 cm Nahtzugabe unterbringen können.
  2. Legen Sie den Stoff mit der bedruckten Seite nach unten auf einer großen Fläche aus. Fertigen Sie selber eine Schablone. Zeichnen Sie auf einem Stück Papier oder Pappe eine Kreisschablone mit den zuvor genannten Maßen auf und schneiden diese vorsichtig mit einer Schere aus.
  3. Befestigen Sie die Schablone mit Stecknadeln auf dem Stoff und zeichnen mit einem Stift die Umrisse nach. Wiederholen Sie den Vorgang für einen zweiten Kreis.
  4. Entfernen Sie die Nadeln und die Schablone und schneiden mit einer Stoffschere die beiden Kreise aus.

Selber nähen leicht gemacht

  1. Legen Sie die Stoffkreise für Ihr Kissen auf rechts gedreht aufeinander und befestigen erneut die Stecknadeln am Rand. Die Nahtzugabe sollte ca. 1 cm betragen.
  2. Fädeln Sie einen Faden, der farblich zu Ihrem Stoff passt, in eine Nähnadel ein und nähen die beiden Teile bis auf eine Öffnung mit einfachen Stichen zusammen. Wenn Sie es sich zutrauen, können Sie auch eine Nähmaschine verwenden, die den Nähvorgang beschleunigt.
  3. Drehen Sie den Kissenbezug richtig herum und befüllen das Innenleben mit weicher Füllwatte.
  4. Die Öffnung vernähen Sie sorgfältig, damit keine Füllwatte herausquillen kann.
Bild 4

Knöpfe anbringen

  • Alternativ kann man nach dieser Anleitung auch gerne ein Kisseninlay verwenden. Es hat den Vorteil, dass man es aus dem Kissenbezug jederzeit herausnehmen und somit den Kissenbezug waschen kann.
  • Lassen Sie hierfür die Öffnung offen und vernähen die Kanten mit saubereren Stichen. Bringen Sie kleine Druckknöpfe an, die sich ganz leicht verschließen und wieder öffnen lassen.
  • Nach dieser einfachen Anleitung haben SieIhr rundes Kissen schnell selber genäht und kann zum ersten Einsatz auf das Sofa gelegt werden.
Bild 8
Bild 8

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos