Alle ThemenSuche
powered by

Inhaltsverzeichnis zum Ausdrucken in DIN A4 mit OpenOffice erstellen

OpenOffice hat sich als Software-Paket auf zahlreichen Computern eingelebt. Anders als von vielen vermutet, führt kostenfreie Dienst alle wichtigen Funktionen mit sich, die Sie im Alltag benötigen. So können Sie z. B. eine Vorlage für ein Inhaltsverzeichnis auf DIN A4 erstellen, welches sich anschließend ausdrucken lässt.

Inhaltsverzeichnis zum Ausdrucken in DIN A4 mit OpenOffice erstellen
Video von Markus Hanisch

Das Inhaltsverzeichnis in OpenOffice erstellen

  1. Starten Sie OpenOffice auf Ihrem Computer und wählen Sie, falls nicht automatisch übernommen, ein neues Textdokument aus.
  2. Geben Sie nun in der ersten Zeile die Bezeichnung "Inhaltsverzeichnis" an. Anschließend tippen Sie zweimal auf die Eingabetaste und wählen im Menü den Eintrag "Format" und "Nummerierung und Aufzählungszeichen" aus.
  3. Finden können Sie hier verschiedene Punkte, Symbole und Nummern, die Sie zur Struktur verwenden. Per Nummern können Sie z. B. zwischen Kapitel unterscheiden. Wählen Sie in der Formatierungsleiste nun "Unterstrichen" aus.
  4. Drücken Sie anschließend einmal die Leertaste und danach neunmal den Tabulator. Mit diesem Schritt erreichen Sie, dass Sie das Inhaltsverzeichnis später auf DIN A4 ausdrucken und dann ausfüllen können. Drücken Sie jetzt die Eingabetaste, um ein neues Aufzählungszeichen zu erstellen. 
  5. Wiederholen Sie diese Schritte so oft wie notwendig, um so viele Aufzählungszeichen zu erstellen, wie Sie sie später auf dem Dokument benötigen.
  6. Nun geht es um die Formatierung. Aktivieren Sie im Menü "Bearbeiten" und "Alles auswählen", und klicken Sie anschließend auf die verfügbaren Schriften. Wählen Sie sich hier eine passende Formatierung aus. Gleiches gilt für die Schriftgröße.
  7. Jetzt können Sie den Schriftzug "Inhaltsverzeichnis" vergrößern, um diese als Überschrift erkennen zu können. Ihr Dokument ist jetzt für das Ausdrucken auf DIN A4 bereit.

Die Datei auf DIN A4 ausdrucken

  1. Verbinden Sie Ihren Drucker per USB-Kabel mit dem Computer. Sollte das Gerät noch nicht eingerichtet sein, so lassen Sie die Installation durchführen. Ggf. müssen Sie dafür die mitgelieferte CD des Herstellers einlegen.
  2. Lassen Sie den Drucker dann angeschaltet und wechseln Sie zu dem Inhaltsverzeichnis. Klicken Sie dort auf das Drucken-Symbol über der Formatierungsleiste. So müssen Sie über keine Einstellungen entscheiden, sondern können direkt mit dem Ausdrucken beginnen.
  3. Das ist nur möglich, wenn Sie auch Blätter in der Größe DIN A4 in den Drucker eingelegt haben und dieser mit ausreichend Tinte versorgt ist.
  4. Sie können das fertige Dokument nun begutachten und entweder direkt mit den Artikelnamen und Seitenzahlen befüllen oder einfach in einen Ordner legen, um es später zu verwenden.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zeilenabstand verändern bei LibreOffice
Helene Hoffmann
Computer

Zeilenabstand verändern bei LibreOffice

LibreOffice bietet eine große Palette an Einstellungen - gerade wenn man sich erst an das Programm gewöhnt, kann man schon einmal lange nach einer bestimmten Funktion suchen. …

ODT in PDF-Format umwandeln - so geht's
Leon Schwarz
Computer

ODT in PDF-Format umwandeln - so geht's

Mit dem kostenlosen Textprogramm OpenOffice können Sie die programmeigenen ODT-Dateien in das PDF-Format überführen. Dies ist innerhalb weniger Schritte zu bewerkstelligen.

WPS-Datei in PDF umwandeln - so gelingt es
Evelyn Dreier
Computer

WPS-Datei in PDF umwandeln - so gelingt es

Eine WPS-Datei wird bei Microsoft Works gespeichert. Um diese in eine PDF umwandeln zu können, müssen Sie diese mit OpenOffice öffnen.

Word 2010: Seitenzahlen ab Seite 3 erstellen
Diana Kossack
Computer

Word 2010: Seitenzahlen ab Seite 3 erstellen

Um bei Word 2010 Seitenzahlen ab Seite 3 erstellen zu können, genügt Grundwissen im Umgang mit Microsoft Office. Wie Sie vorgehen können, erfahren Sie im Folgenden.

Docx mit OpenOffice öffnen - so gelingt's
Alexander Bürkle
Computer

Docx mit OpenOffice öffnen - so gelingt's

Microsoft Word ist das bekannteste Textverarbeitungsprogramm und hat sich quasi als Standard durchgesetzt. Seit der Version 2007 verfügen die Worddokumente über die Endung …

Eine ODP-Datei öffnen - so klappt's
Kevin Höbig
Computer

Eine ODP-Datei öffnen - so klappt's

Hinter einer ODP-Datei versteckt sich eine Präsentation, die Sie grundsätzlich nur mit dem kostenlosen Office-Paket von "OpenOffice" öffnen können. Alternativ könnten Sie auch …

Stundenplan erstellen in OpenOffice
Sarah Sauer
Computer

Stundenplan erstellen in OpenOffice

OpenOffice ist ein Office Paket, dass Sie kostenlos im Internet herunterladen können. Mit dem enthaltenen Textverarbeitungsprogramm Writer können Sie problemlos einen eigenen …

Ähnliche Artikel

Millimetergenaue Ausdrucke erstellen
Gerd Weichhaus
Computer

Millimeterpapier online erstellen - so geht's

Wenn Sie einmal Millimeterpapier benötigen und dieses gerade nicht zur Hand haben, dann können Sie sich auch online einen oder mehrere Bögen ausdrucken.

Untergestellt zu schreiben ist nicht schwierig.
Anna Schmidt
Computer

Untergestellt schreiben - so geht's in Word

Um in einem Textverarbeitungsprogramm wie zum Beispiel Word untergestellte und hochstellte Zahlen und Buchstaben zu schreiben, haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

Schon gesehen?

Das könnte sie auch interessieren

Was ist eine WPS-Taste - eine einfache Erklärung
Janet Hartung
Computer

Was ist eine WPS-Taste - eine einfache Erklärung

Das Wi-Fi Protected Setup ist eine vereinfachte Einrichtung Ihres drahtlosen Netzwerkes. Damit melden Sie sich über einen Stick an und vergeben sich durch das Drücken der …

Oster-PPS selbst gestalten - so geht´s
Liane Spindler
Computer

Oster-PPS selbst gestalten - so geht's

Eine PPS-Datei ist eine PowerPoint-Präsentation, die Sie am Computer anschauen und per E-Mail versenden können. Lassen Sie zu Ostern Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten …

Fotobearbeitungsseiten - so geht's kostenlos
Dorothea Stuber
Computer

Fotobearbeitungsseiten - so geht's kostenlos

Fotobearbeitungsseiten sind eine praktische und überall verfügbare Möglichkeit, um Fotos zu verändern. Für den Privatanwender reichen die Editiermöglichkeiten in den meisten Fällen aus.