Alle Kategorien
Suche

Heizung im Sommer abstellen - das sollten Sie beachten

Heizung im Sommer abstellen - das sollten Sie beachten1:10
Video von Marie Pertz1:10

Wenn Sie sich an einem beliebigen warmen Tag im Sommer dazu durchringen, die Heizung ganz abzuschalten, kann es möglicherweise schon zu spät sein, noch irgendetwas sparen zu können. Sie sollten immer ab einer Heizgrenze ganz abstellen. Diese Grenze ist erreicht, wenn Sie im Gebäude ohne Wärme auskommen. Der Idealfall ist, wenn die Heizung so abgeschaltet wird, dass Sie nichts davon mitbekommen.

Heizung abstellen geht bei älteren Heizungsreglern nicht immer

  • Häufig unbekannter ist, dass Sie an Ihrer Heizungsanlage einen Heizungsregler installiert haben, der selbst im Sommer die 'Heizung nicht abstellen kann.
  • Wenn Ihr Heizungsregler so eingestellt ist, dass er eine Abschaltung der Heizung erst bei einer viel zu hohen Außentemperatur (teilweise sind das 30 Grad Celsius und mehr) durchführt, dann läuft Ihre Heizung das ganze Jahr ununterbrochen.
  • Es gibt einige Herstellerfirmen, die wegen der Gefahr eines Durchrostens des Heizungskessels auf eine bestimmte Kesseltemperatur verweisen.
  • Mit einem entsprechenden Heizungsregler neuester Bauart schaltet sich die Heizung bereits bei 12, 15 oder 18 Grad Celsius ab. Sie müssen Ihre Heizgrenze lediglich selbst finden und den Regler entsprechend einstellen

Im Sommer reglergeführte und automatische Totalabschaltung sinnvoll

Wenn Sie noch über einen älteren Heizungsregler verfügen, modernisieren Sie ihn, damit auch Sie bei einer Totalabschaltung sparen.

  • Geben Sie sich nicht mit einem Regler zufrieden, der auf der Grundlage einer fest installierten Außentemperatur arbeitet.
  • Hat Ihr Monteur oder der Hersteller die Abschaltgrenze auf 22 Grad Celsius eingestellt, läuft die Heizung nur an richtig heißen Tagen nicht.
  • Bei Temperaturen von 15 bis 17 Grad Celsius, wenn Sie eigentlich keine Heizung benötigen, startet der Brenner dennoch.
  • Dabei empfehlen viele Heizungsexperten für gut gedämmte Häuser eine Abschaltgrenze von 12 Grad Celsius. Erst wenn der Regler diese Temperatur (und darunter) misst, schaltet sich Ihre Heizung an.
  • Die Wirksamkeit einer reglergeführten, automatischen Totalabschaltung ist nachgewiesen. Sie können die Heizkosten um bis zu einem Drittel reduzieren. 

Sie können für die warmen Monate selbst eine Verbrauchsmessung auf der Grundlage des derzeitigen Heizungsreglers machen. Viele Informationen finden Sie online bei Heizungsexperten, die das Runtersetzen der Abschaltgrenze auf 12 Grad Celsius unbedingt empfehlen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos