Alle Kategorien
Suche

Heizung verliert Druck - so füllen Sie Wasser nach

Heizung verliert Druck - so füllen Sie Wasser nach3:55
Video von Brigitte Aehnelt3:55

Langfristig verliert eine Heizung immer ein bisschen Druck. Passiert es kurzfristig, müssen Sie nach der Ursache suchen. Ansonsten können Sie den Druck durch das Auffüllen von Wasser wieder erhöhen.

Wenn Sie regelmäßig nach Ihrem Heizwasserdruck sehen, werden Sie feststellen, dass er langfristig leicht nachlässt. Das ist ganz normal und es muss einfach nur mal Wasser aufgefüllt werden. Wenn Sie sehr lange nicht nachgesehen haben oder der Druck schnell abfällt, wird sich Ihre Heizung über kurz oder lang abschalten und gar nicht anspringen.

Bild 0

Wenn die Heizung Druck verliert - Ursachen finden

Wenn Ihre Heizung zu schnell Druck verliert und sich womöglich sogar abgeschaltet hat, dann müssen Sie zuerst einmal die Ursache finden.

  • Dazu prüfen Sie im ganzen Haus die sichtbaren Leitungen und die Heizkörper auf Dichtheit. Achten Sie auf feuchte Stellen am Boden oder an den Wänden, dort wo die Leitungen herauskommen.
  • Sehen Sie auch nach der Leitung, die zum Druckausgleichsbehälter führt und nach der Heizwasserpumpe. Alles muss trocken sein.
  • Wenn Sie keine offensichtliche Ursache finden, füllen Sie noch einmal Wasser auf und beobachten die Anlage, ob sie wieder Druck verliert.
Bild 3

So füllen Sie Wasser für Ihre Heizung auf

Der Heizwasserdruck sollte idealerweise zwischen einem und zwei bar betragen. Sie können das an einem Manometer ablesen.

  1. Öffnen Sie an allen Heizkörpern die Thermostate vollständig und sorgen Sie dafür, dass die Heizwasserpumpe läuft.
  2. An Ihrer Heizanlage befindet sich ein elastischer Schlauch als Verbindung zwischen der Wasserleitung und dem Heizwasserkreis. Auf beiden Seiten befinden sich Ventile.
  3. Öffnen Sie zuerst eines davon und dann das zweite. Während jetzt Wasser in den Heizkreislauf läuft, beobachten Sie das Manometer. Bei gut 2,5 bar schließen Sie den Wasserzulauf.
  4. Als Nächstes müssen Sie bei laufender Heizkreislaufpumpe alle Heizkörper entlüften. Beginnen Sie bei dem am tiefsten liegenden Heizkörper und machen Sie einen nach dem anderen bis zum höchstgelegenen durch.
  5. Dazu öffnen Sie jeweils mit dem Spezialschlüssel die Entlüftungsschraube am Heizkörper so lange, bis keine Luft mehr kommt, sondern nur noch Wasser. Nehmen Sie ein saugfähiges Tuch zum Darunterhalten und seien Sie vorsichtig, das Wasser kann heiß sein.
  6. Wenn Sie fertig sind, prüfen Sie den Druck, er sollte mindestens bei 1 bar stehen.

Beobachten Sie von nun an, ob die Heizung nicht wieder zu schnell Druck verliert. Wenn doch, dann sollten Sie einen Fachmann hinzuziehen, weil dann eventuell im Boden oder an den Wänden eine Leitung undicht sein kann.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos