Was Sie benötigen:
  • 150 g Wolle (mit wenig Wollanteil), Lauflänge 300 m/100 g
  • Häkelnadel Nr. 4

Eine Häkelanleitung für Mützen

  1. Beginnen Sie eine Luftmaschenkette entsprechend des Kopfumfanges anzuschlagen. Diese Kette schließen Sie zum Ring, um in Runden weiterzuarbeiten. Achten Sie, wenn Sie nach dieser Häkelanleitung arbeiten darauf, dass die Maschenzahl durch 3 teilbar ist.
  2. In den ersten vier Runden häkeln Sie feste Maschen, um Stabilität in die Mützen zu bekommen. Arbeiten Sie nach folgendem Schema weiter: 
  3. 1. Runde: Häkeln Sie jeweils 3 Stäbchen, die Sie zusammen abmaschen werden. Danach häkeln Sie 2 Luftmaschen. Das setzen Sie zum Ende der Runde. Sie schließen die Runde mit einer Kettmasche. 
  4. 2. Runde: Sie beginnen mit 5 Luftmaschen. Die ersten 3 Stäbchen arbeiten Sie in den ersten Luftmaschenbogen. Nun häkeln Sie wieder 2 Luftmaschen. In den nächsten Luftmaschenbogen häkeln Sie wieder drei Stäbchen,die Sie  zusammen abmaschen. Die Arbeit setzen Sie bis zum Ende der Runde fort und schließen die Runde wieder mit einer Kettmasche. 
  5. Die 2. Runde setzen Sie  beliebig fort, je nach Größenwunsch. 
  6. Je nachdem, wie lange Sie so häkeln, können Sie  sich auch eine aktuelle Ballonmütze herstellen.
  7. Wollen Sie die Mützen beenden, markieren Sie sich 4 gleichmäßig verteilte Stellen, um hier die Abnahmen vorzunehmen. 
  8. Für die Abnahmen werden in jeder 2. Runde an den dafür markierten Stellen jeweils vor und nach der Markierung einmal 3 Stäbchen übersprungen. Es entfallen jeweils 4 x 3 Stäbchen.

Fertigstellung und individuelle Verzierung

  1. Nachdem Sie die Arbeit laut Häkelanleitung beendet haben, vernähen Sie die Fäden. Dazu empfiehlt sich eine spezielle Wollnadel. Achten Sie darauf, dass Sie auch das Ende gut vernähen. Am einfachsten ist es, wenn Sie die noch vorhandene Öffnung zusammenziehen. 
  2. Nun können Sie Ihr Werk noch entsprechend mit kleinen Häkelapplikationen verzieren oder auch Bommeln oder Quasten anbringen.
  3. Häkeln Sie dazu entweder einfache Blüten oder schneiden Sie sich für eine schnelle Quaste ca 20 x 10 cm lange Fäden zurecht, die Sie dann in der Mitte mit einem Faden zusammenhalten. Die Quaste wird am besten auf das zusammengezogene Ende der Mütze gesetzt. Je nach Kreativität können Sie Ihre Mütze zu einem echten Hingucker werden lassen.