Alle Kategorien
Suche

Rasta-Mütze häkeln - Anleitung für Anfänger

Rasta-Mütze häkeln - Anleitung für Anfänger2:02
Video von Lars Schmidt2:02

Eine Rasta-Mütze ist nicht sehr schwer zu häkeln, denn diese wird wie Ballonmützen gefertigt. Das Wichtigste ist, dass die Kopfbedeckung schön bunt und rund wird.

Was Sie benötigen:

  • Buntes Häkelgarn
  • Häkelnadel

So können Sie Rasta-Mützen herstellen

Es gibt 2 Methoden, wie Sie die Rasta-Mütze häkeln können:

  • Die meisten Anleitungen beginnen mit einer Reihe von Luftmaschen, die so lang ist wie der Kopfumfang an der Stelle, an der die Mütze getragen wird. Die Reihe wird zum Ring geschlossen. Nun müssen Sie ein paar Zentimeter mit der gleichen Maschenzahl häkeln, dann durch Verdopplung einiger Maschen pro Runde schnell über einige Runden zunehmen, damit ein zu dem Rand senkrechter Ring entsteht. Dann nehmen Sie durch Zusammenhäkeln von zwei Maschen über viele Runden langsam ab, bis zum Schluss nur noch eine Masche vorhanden ist. Das ist für einen Anfänger recht kompliziert.
  • Sie können auch in der Mitte der Mütze mit vier Maschen beginnen, die Sie zu einem Ring zusammenhäkeln. Dann setzen Sie die Runden wie eine Spirale fort, das gehäkelte Teil wird dabei immer größer. Wenn die Kopfbedeckung ausreichend groß ist, beginnen Sie einfach damit, Maschen abzunehmen, bis Sie den Kopfumfang erreicht haben. Nun brauchen Sie nur noch den senkrechten Rand zu fertigen. Diese Methode ist für Anfänger einfacher.

Häkeln der beliebten Kopfbedeckung

  1. Häkeln Sie 4 Luftmaschen und schließen Sie diese zu einem Ring. Setzen Sie in jede Luftmasche eine feste Masche und danach in jede Masche zwei feste Maschen.
  2. Markieren Sie den Anfang der Reihen mit einem Faden. Häkeln Sie jetzt einfach weitere Runden Stäbchen oder feste Maschen. Legen Sie das Teil nach jeder Runde auf eine flache Platte. Es darf sich nicht in der Mitte nach oben wölben, denn es soll ein flacher Teller entstehen, wenn sich dieser etwas wellt, ist es aber kein Problem. So können Sie von Runde zu Runde entscheiden, ob Sie mehr Maschen verdoppeln müssen.
  3. Markieren Sie nach ungefähr 5 cm nun 8 Stellen, die gleichmäßig über den Rand des "Tellers" verteilt sein sollen. Nun verdoppeln Sie nur noch, wenn Sie über einer der markierten Stellen sind. Alternativ können Sie auch im Zählmuster verdoppeln, zum Beispiel nach jeder 6. Masche.
  4. Kontrollieren Sie nach jeder Runde, ob die Form des "Tellers" stimmt. Legen Sie die Rasta-Mütze auch auf den Kopf, um zu prüfen, ob diese schon groß genug ist.
  5. Sobald der Umfang der Kopfbedeckung ausreicht, beginnen Sie mit dem Abnehmen. Dabei soll die kreisrunde Form unverändert bleiben. Kontrollieren Sie also nach jeder Runde, ob der Rand schön gleichmäßig kleiner wird. Setzen Sie die Mütze nach jeder Runde auf, um zu testen, ob der Umfang des Kopfes erreicht ist.
  6. Wenn Sie den Kopfumfang erreicht haben, häkeln Sie etwa 3 cm mit der gleichen Maschenzahl weiter.

Denken Sie daran, dass die Rasta-Mütze schon bunt sein muss, wechseln Sie also zwischendurch die Farbe des Garns. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos