Was Sie benötigen:
  • sechsfädige Sockenwolle
  • Häkelnadel 3,5-4
  • Häkelnadel 4,5-5

Wissenswertes zur Beanie-Mütze

Die folgende Anleitung beschreibt das Häkeln einer Beanie-Mütze in einer Einheitsgröße für Erwachsene. Die Mütze hat nach Fertigstellung einen Durchmesser von etwa 30 cm. 

  • Die Mütze wird mit Stäbchen und festen Maschen gearbeitet. Die festen Maschen bilden dabei das Bündchen der Mütze.
  • Beim Arbeiten der Beanie-Mütze werden zunächst Maschen zugenommen. Um 1 Masche zuzunehmen, häkeln Sie in eine Masche der Vorreihe 2 Maschen. Das heißt, Sie stechen 2 Mal in ein und dieselbe Masche ein und haben somit 1 Masche zugenommen.
  • Um Maschen abzunehmen, häkeln Sie zunächst 1 Stäbchen, ziehen dabei aber die letzte Schlaufe nicht durch. Es bleiben 2 Schlaufen auf der Nadel. Stechen Sie dann in die nächste Masche ein, häkeln Sie ein weiteres Stäbchen und ziehen Sie die letzte Schlaufe durch alle Schlaufen auf der Nadel hindurch.

So häkeln Sie die Kopfbedeckung

  1. Zunächst wird ein Luftmaschenring gehäkelt. Dazu häkeln Sie 6 Luftmaschen und schließend diese mit 1 Kettmasche zu einem Ring.
  2. Arbeiten Sie 2 Luftmaschen und häkeln Sie anschließend in jede der 6 Luftmaschen 1 Stäbchen. Beginnen Sie eine neue Reihe immer mit 2 Luftmaschen. Diese 2 Luftmaschen werden dann übersprungen und dann in das 1. Stäbchen der Vorreihe mit der neuen Reihe begonnen.
  3. Sie arbeiten nun die 1. Runde. Verdoppeln Sie hier die Maschenanzahl, indem Sie in jedes Stäbchen 2 Stäbchen arbeiten.
  4. In der folgenden Runde verdoppeln Sie jedes 2. Stäbchen. Das heißt, 2 Stäbchen in ein Stäbchen der Vorreihe und anschließend 1 Stäbchen in das nächste.
  5. In der nächsten Runde wird dann jedes 3. Stäbchen verdoppelt. Hier also 2 Stäbchen in eine Masche, 2 Stäbchen in die nächsten 2 Maschen und wieder ein Stäbchen verdoppeln.
  6. Mit diesen Zunahmen verfahren Sie nun weiter und lassen dabei in jeder Runde immer 1 Stäbchen mehr zwischen den Zunahmen. Also jedes 4. Stäbchen verdoppeln, jedes 5. Stäbchen verdoppeln etc.
  7. In dieser Weise arbeiten Sie die Beanie-Mütze, bis Sie 13 Runden gehäkelt haben. Die Mütze besteht hier aus etwa 140 Maschen.
  8. Die nächsten 3 Runden arbeiten Sie jeweils 1 Stäbchen in jedes Stäbchen, also ohne Zunahmen.
  9. In der 17. Runde beginnen Sie mit den Abnahmen, wie oben beschrieben. Häkeln Sie 10 Stäbchen und dann 2 Stäbchen zusammen und arbeiten Sie so die komplette Runde weiter.
  10. In der nächsten Runde häkeln Sie 9 Stäbchen und anschließend 2 Stäbchen zusammen.
  11. Häkeln Sie in dieser Weise noch etwa 3-4 Runden, wobei Sie immer ein Stäbchen weniger zwischen den Abnahmen häkeln.
  12. Nach den Abnahmen häkeln Sie 1 Runde mit halben Stäbchen. Dies schafft einen schöneren Übergang zum Bündchen.
  13. Für das Bündchen wechseln Sie nun zur Nadelstärke 4,5-5. Häkeln Sie das Bündchen ausschließlich mit festen Maschen und ohne Abnahmen und Zunahmen. 
  14. Das Bündchen sollte etwa eine Breite von 4 cm haben.
  15. Am Schluss können Sie die Mütze nach Wunsch noch verzieren, indem Sie eine Häkelblume arbeiten und annähen oder Zierknöpfe an die Mütze nähen.