Was Sie benötigen:
  • fünfteiliges Nadelspiel
  • Sockenwolle

Das Stricken der Socken - so beginnen Sie

  1. Nehmen Sie die Sockenwolle (diese sollte am besten aus Schurwolle sein, da diese besonders im Winter sehr warm hält) und ein fünfteiliges Nadelspiel. 
  2. Verteilen Sie die Maschen auf insgesamt vier Nadeln. Beachten Sie hierbei, dass jede Nadel gleich viele Maschen haben sollte. 
  3. Der Faden, welcher den Anschlag bildet, ist zugleich die Mitte der Ferse.
  4. Stricken Sie mit den Nadeln ein Bündchen in Runden, bis Sie bei der Ferse angekommen sind. Lassen Sie dann zwei Nadeln liegen und stricken Sie mit den zwei anderen weiter. Achten Sie darauf, dass der Faden des Anschlags immer zwischen den beiden Nadeln liegt.
  5. Stricken Sie mit diesen zwei Nadeln nun abwechselnd glatt eine Reihe rechts und eine Reihe links und stricken am Ende jeder Reihe die letzten beiden Maschen zusammen.
  6. Wenn Sie mit der nächsten Reihe beginnen, müssen Sie am Anfang immer eine Masche abheben. 
  7. Mit diesem Schema fahren Sie fort, bis sich nur noch die Hälfte der Maschen auf Ihren zwei Nadeln befindet. 

Die Fertigstellung der Hacken 

  1. Nehmen Sie nun die abgelegten Nadeln und fädeln so viele Maschen auf, bis Sie wieder so viele wie am Anfang auf der Nadel hatten.
  2. Stricken Sie nun wieder abwechselnd eine Reihe links und eine Reihe rechts. Achten Sie am Ende jeder Reihe darauf, immer eine Masche der stillgelegten Nadel hinzuzunehmen. Mit diesem Verfahren stricken Sie so lange weiter, bis Sie wieder so viele Maschen auf der Nadel haben, wie am Anfang. 
  3. Schon haben Sie die erste Ihrer Sockenhacken fertig. 

Sie sehen also, es ist gar nicht so schwer, Hacken selbst zu stricken. Es erfordert lediglich etwas Übung.