Alle Kategorien
Suche

Getrocknete Erdbeeren selber machen

Getrocknete Erdbeeren selber machen1:03
Video von Augusta König1:03

Getrocknete Erdbeeren gibt es im Supermarkt zu kaufen, aber die sind oft geschwefelt oder chemisch behandelt. Im Reformhaus kosten sie zu viel und da ist es eine gute Idee, sich diese leckere und gesunde Zwischendurchknabberei selber zu machen.

Was Sie benötigen:

  • Backtrennpapier
  • Heißluftherd
  • Dörrapparat
  • Zucker
  • Wasser
  • Frischhaltebox

Sobald die Erntezeit im eigenen Garten beginnt, aber auch, wenn man an den übervollen Obstregalen im Supermarkt vorbeigeht, möchte man für die kalte Jahreszeit Vitamine bewahren. Dafür kann man Marmeladen oder Kompotte machen oder auf die Methode des Früchtetrocknens oder Dörrens zurückgreifen, um leckere und auch gesunde Knabbereien für zwischendurch zu haben. Und sogar für die empfindlichen Erdbeeren gibt es tolle Möglichkeiten des Trocknens und Konservierens, so zum Beispiel auch das Kandieren. Hier lesen Sie, wie Sie getrocknete Erdbeeren selbst herstellen können.

Getrocknete Früchte selber machen geht leicht

  1. Wählen Sie bitte größere Früchte, damit die Arbeit schneller vonstattengeht.
  2. Schneiden Sie die Erdbeeren in gleich dünne Scheiben oder Stücke.
  3. Legen Sie die Erdbeerstücke auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech. Die Metalloberfläche würde sonst die Fruchtsäure angreifen.
  4. Stellen Sie Ihren Heißluftherd auf 50 Grad Celsius. So wird den Früchten lediglich die Feuchtigkeit entzogen, aber Mineralstoffe und Vitamine bleiben erhalten. Wenn die Feuchtigkeit unter 20 Prozent absinkt, können sich keine Bakterien ansiedeln und keine Schimmelpilze entstehen.
  5. Durch Dörren können Sie selbst Trockenobst ohne chemische Zusätze wie Schwefel oder …

  6. Sie können mehrere Backbleche gleichzeitig in den Herd geben.
  7. Die Backofentür sollte unbedingt einen Spalt offenbleiben, um die Feuchtigkeit der getrockneten Erdbeeren entweichen zu lassen.
  8. Anfangs sollten die Früchte nach jeweils einer Viertelstunde gewendet werden.
  9. Der Trocknungsprozess kann mehrere Stunden dauern, möglicherweise den ganzen Tag (beziehungsweise über Nacht). Die Früchte sind fertig, wenn sie auf leichten Druck nicht allzu sehr nachgeben.

Erdbeeren kann man auch dörren

  • In einem professionellen Dörrgerät kann man die Heizung und die Lüftung gut kombinieren.
  • Es sind mehrere Ablagegitter für die getrockneten Erdbeeren vorhanden.
  • Der Vorgang geht schneller und unkomplizierter.
  • Die Anschaffung lohnt sich nur, wenn oft gedörrt wird.

Getrocknete Erdbeeren sind auch kandiert sehr lecker

  1. Stechen Sie die ganzen Erdbeeren mit einer dicken Nadel mehrmals auf allen Seiten ein, damit der Zucker eindringen kann.
  2. Kochen Sie einen Liter Wasser mit einem Kilo Zucker so lange, bis die Flüssigkeit Fäden zieht und eine Temperatur von 105 Grad Celsius erreicht hat.
  3. Gießen Sie die auf Zimmertemperatur abgekühlte Zuckerlösung über die Früchte, sodass alle bedeckt sind.
  4. Lassen Sie das Obst zugedeckt für 24 Stunden ziehen.
  5. Seihen Sie dann die Flüssigkeit ab, kochen Sie sie erneut auf 105 Grad Celsius auf, lassen Sie sie wieder abkühlen und gießen Sie sie wieder über die Früchte.
  6. Wiederholen Sie diese Prozedur an den nächsten drei Tagen.
  7. Am fünften Tag seihen Sie die Erdbeeren wieder ab, erhitzen die Flüssigkeit auf 108 Grad Celsius und fügen die Früchte für eine halbe Minute zu der kochenden Lösung.
  8. Dann nehmen Sie sie heraus und lassen sie auf einem Kuchengitter abtropfen und trocknen.

Die getrockneten Erdbeeren können Sie in einer Frischhaltebox aufbewahren, schichten Sie dazu bitte Backpapier zwischen die einzelnen Lagen. Alles kann an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos