Alle Kategorien
Suche

Erdbeerbowle selber machen

Erdbeerbowle selber machen2:20
Video von Lars Schmidt2:20

An warmen Sommerabenden ist nichts erfrischender als eine kühle Erdbeerbowle. Mit frischen oder gar selber gepflückten Erdbeeren schmeckt die Bowle noch viel besser. Und wenn Sie den Sekt durch Fruchtsaft ersetzen, ist die selbstgemachte Erdbeerbowle auch ein leckeres Getränk für Kinder.

Was Sie benötigen:

  • 500-750g Erdbeeren (am besten ungespritzt)
  • 100g Zucker oder mehr
  • 2 Flaschen Weißwein oder Roséwein (gekühlt)
  • 1 Flasche Sekt (gekühlt)
  • Küchenkrepp
  • kleines scharfes Messer
  • eine große Schüssel für die Bowle
  • Es gibt unzählig viele Rezepte um Erdbeerbowlen und andere Fruchtbowlen selber zu machen. Daher lässt sich dieses Grundrezept beliebig variieren, indem Sie zum Beispiel die Erdbeeren durch Ananas oder Pfirsich ersetzen.
  • Als erstes waschen Sie die Erdbeeren und tupfen sie mit Küchenkrepp trocken. Entfernen Sie dann die Blätter und Stiele mit einem Messer und schneiden Sie weiche Stellen heraus. Dann werden die Erdbeeren halbiert und besonders große Erdbeeren geviertelt. Geben Sie die Erdbeeren in eine große Schüssel, bestreuen Sie sie mit dem Zucker und lassen Sie die Früchte ca. eine Stunde zugedeckt ziehen.
  • Nun gießen Sie eine halbe Flasche Wein über die Erdbeeren und lassen sie wieder eine Stunde zugedeckt ziehen. Das was Sie bis hier gemacht haben, nennt man das Ansetzen einer Bowle, d.h. man sorgt dafür, dass die Erdbeeren nachher nicht nur geschmacklos in der Bowle schwimmen, sondern nach Zucker und Wein schmecken. Der Klassiker für jede selbstgemachte Bowle ist Weißwein, farblich gut passt natürlich auch Roséwein zu den Erdbeeren. Nehmen Sie den Wein, der Ihnen besser schmeckt.
  • Vor dem Servieren der Bowle geben Sie den restlichen Wein und eine Flasche Sekt dazu. Auch hier können Sie den normalen Sekt durch roten Sekt ersetzen. Erdbeerbowle, die mit rotem Sekt aufgegossen wird, bezeichnet man als "Erdbeerkardinal". 
  • Wer am nächsten Morgen ausschlafen kann, kann auch noch einen Schuss Kognak oder Weinbrand mit in die Bowle geben. Beim Trinken von Bowle sollte man immer ein bisschen vorsichtig sein, da sie besonders süffig und süß schmeckt und manch einer schneller betrunken wird, als er geplant hatte.
  • Wenn Sie die Bowle alkoholfrei servieren möchten, nehmen Sie anstelle von Wein einfach roten Traubensaft oder Kirschsaft. Und statt des Sektes nehmen Sie eine Flasche Mineralwasser. Schmeckt super erfrischend und ist nicht nur für Kinder ein tolles Rezept.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos